Ihr Telefon als Modem mit Ihrem Tablet verbinden. So aktivieren Sie die Modemfunktion auf Ihrem Android-Gerät?

Android-Handy als Modem für Windows PC oder Laptop. USB und Bluetooth

Die Frage, wie Sie Ihr Android-Handy über USB oder Bluetooth als Modem für Ihren Windows-PC nutzen können, ist eine logische Erweiterung der vielen interessanten Möglichkeiten, Ihren PC oder Laptop mit dem Internet zu verbinden. Es macht besonders viel Spaß, die Möglichkeiten mobiler Verbindungen über ein Android-Smartphone zu erforschen. heutzutage ist man ja ständig unterwegs. Je weniger wir also an unseren PC-Desktop gebunden sind, desto mehr können wir online sein, wenn wir es wirklich brauchen. Hier kommt die Modemfunktion ins Spiel, die standardmäßig in jedes Telefon mit Android-Betriebssystem integriert ist. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Modem-Modus auf Ihrem Android-Telefon aktivieren können und wie Sie Ihr Smartphone als USB- und Bluetooth-Modem für Ihren Windows-PC oder Laptop verwenden können.

Der Modemmodus auf einem Smartphone ist eine Funktion, mit der das mobile Internet eines Mobilfunkbetreibers über Wi-Fi an andere Geräte. Computer, Laptops, Fernseher, Set-Top-Boxen usw weitergegeben werden kann. Das bedeutet, dass das Telefon im Modemmodus einen Wi-Fi-Router ersetzt. Auf unserer Website haben wir noch zwei weitere tolle Artikel, die sehr ausführlich und mit Bildern die Funktionsweise des Access Points von Android oder iOS erklären.

telefon, modem, ihrem, tablet, verbinden

Wie man ein Smartphone als Modem verwendet

Jedes moderne Smartphone, das Zugang zum Internet hat, kann zu seiner Quelle werden und das Netzwerk über Wi-Fi oder Kabel verteilen. In der Regel verfügen die Geräte bereits über geeignete Treiber, um sich in einen Zugangspunkt zu verwandeln, und Sie müssen nur die erforderlichen Einstellungen in den Einstellungen Ihres Telefons finden.

Wichtig: Bei der Nutzung des mobilen Internets darf der Datenverkehr nicht vergessen werden. Wenn Sie Ihr Gerät häufig als Modem anschließen, sollten Sie zu einem Tarif mit einem großen Gigabyte-Paket wechseln. Qualität und Zuverlässigkeit der Verbindung hängen auch von der Geschwindigkeit des Internets und dem Standort der Sendemasten Ihres Anbieters ab.

Wie Sie Ihr Android-Smartphone als USB-Modem anschließen

Wenn Sie Ihr Smartphone mit Ihrem PC verbinden, erscheint ein Menü auf dem Desktop Ihres Geräts, in dem Sie entweder den Lade- oder den Dateiübertragungsmodus auswählen können. Die Parameter des USB-Modems sind in den Telefoneinstellungen versteckt und nicht standardmäßig eingestellt, so dass Sie sie manuell suchen müssen.

Wir haben das Android 9-Smartphone mit EMUI-Shell als Beispiel verwendet, aber um auf Nummer sicher zu gehen, haben wir die Menüpunkte für andere Android-Versionen aufgelistet.

  • Verbinden Sie Ihr Handy über USB mit Ihrem PC. Wenn es sich um ein neues Gerät handelt, warten Sie, bis die Treiber installiert sind.
  • Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Smartphones. Suchen Sie unter „Drahtlose Netzwerke“ („Netzwerk“) nach „Modemmodus“ („Modem und Zugangspunkt“).
  • USB-Modem aktivieren. Ein neues Netzwerk mit Internetzugang erscheint auf Ihrem PC.

USB-Kabel

Der USB-MicroUSB-Adapter, der mit Ihrem Smartphone oder Tablet mitgeliefert wird, ist erforderlich, um die Kopplungsmethode zu implementieren.

Siehe auch  So finden Sie das Diktiergerät auf Ihrem Samsung

So aktivieren Sie das USB-Modem auf Android-Geräten

  • Verbinden Sie Ihr Handy mit dem PC mit diesem Adapter.
  • Zugriff auf Gadget-Konfigurationseinstellungen.
  • Öffnen Sie den Unterabschnitt „Andere Netzwerke“ (in älteren OS-Versionen. „Mehr“).
  • Im Unterabschnitt „Modem und AP“ die Option „USB-Modem“ aktivieren.

Im Gegensatz zu kabellosen Kopplungsmethoden wird bei dieser Methode die Akkuladung parallel wieder aufgefüllt.

Anschließen über USB-Kabel

Jedes Smartphone wird mit einem speziellen USB/MicroUSB-Kabel geliefert. Damit können Sie Ihr Handy mit einem PC verbinden, um Dateien zu kopieren und das Handy zu flashen und zu bearbeiten. Dieses Kabel kann auch verwendet werden, um Android als USB-Modem zu nutzen.

Verbinden Sie dazu Ihr Handy über USB mit dem PC. Mobiles Internet auf dem Smartphone aktivieren. Gehen Sie dann zu den Einstellungen und wählen Sie „Andere Netzwerke“ (bei früheren Versionen „Mehr“). Kategorie „Modem und Hotspot“ eingeben. Sie müssen nur das Kästchen „USB-Modem“ ankreuzen.

Wie Sie sehen, ist diese Option noch einfacher. In beiden Fällen können Sie nicht nur das Mobilfunknetz, sondern auch eine Wi-Fi-Verbindung für den Internetzugang nutzen. Auf diese Weise können Sie einen Desktop-Computer, der nicht über drahtlose Module verfügt, sowie Laptops, die nicht mit einem Wi-Fi-Adapter ausgestattet sind, mit dem Internet verbinden.

Anders als bei der ersten Option wird der Akku Ihres Mobiltelefons beim Anschluss über USB ständig aufgeladen, so dass das Gerät unbegrenzt lange funktionieren kann. Dies wirkt sich jedoch auf die Abnutzung der Batterie aus. Bei regelmäßiger Verwendung des Telefons in diesem Modus verringert sich die Akkukapazität nach einem Monat merklich.

Wie Sie Ihr Android-Handy als Modem an Ihren PC anschließen. The Way

Sie benötigen zwei Programme. OpenVPN und Azilink. Es wird empfohlen, die neuesten Versionen von.

Installieren Sie OpenVPN (die Installation ist einfach. drücken Sie einfach „Weiter“, um die Installation abzuschließen)

Verbinden Sie Ihr Smartphone über ein USB-Kabel mit Ihrem PC

Treiber für Ihr Android-Gerät auf Ihrem PC installieren

Installieren Sie Azilink auf Ihrem Smartphone. Wechseln Sie dazu in den Ordner, in den Sie das Archiv entpackt haben, von p.2, suchen Sie die Datei azilink-install.cmd und starten Sie es mit einem Doppelklick darauf. Oder Sie können das Internet auf Ihrem Smartphone durchsuchen und die Datei direkt auf Ihr Gerät herunterladen, indem Sie https://lfx in Ihren Browser eingeben.org/azilink/azilink.APK

Sobald die Installation abgeschlossen ist, führen Sie die Software auf Ihrem Smartphone aus. Markieren Sie das Kästchen neben Service Aktiv

Suchen Sie im Azilink-Archiv, das Sie vom PC entpackt haben, nach start-vpn und führen Sie es aus.cmd-Datei durch Doppelklick zur Ausführung. Es erscheint ein Konsolenfenster, das den Installationsvorgang anzeigt. Es ist nicht notwendig, dieses Fenster zu schließen! Bei Erfolg sehen Sie die Meldung Initialisierungssequenz abgeschlossen

Das Smartphone zeigt dann die Meldung „Mit dem Host verbunden“ an und beginnt mit der Anzeige von Serviceinformationen über das Verkehrsaufkommen, verfügbare Verbindungen usw.п.

Wi-Fi ausschalten! Wenn Sie dies nicht tun, wird das Internet über diese Schnittstelle anstatt über 3G/EDGE übertragen.

Die Möglichkeiten, ein Android-Smartphone in ein USB-Modem zu verwandeln, sind vielfältig. Und das Beste daran ist, dass für keine dieser Maßnahmen Stammrechte erforderlich sind und keine von ihnen unumkehrbare Folgen nach sich zieht. Im schlimmsten Fall hat der PC einfach keinen Zugang zum Internet.

Siehe auch  So ändern Sie die iCloud auf Ihrem iPhone

Ich möchte hinzufügen, dass diese Verbindungsmethode die Geschwindigkeit des Internetsurfens auf dem PC auf die Kapazität des Smartphones beschränkt, was eigentlich ganz logisch ist.

Android

Um Ihr Telefon als Modem zu verwenden, müssen Sie zunächst einen der oben beschriebenen Verbindungswege wählen. Bei einem PC ist eine USB-Verbindung am gebräuchlichsten, da der Computer nicht über ein Wi-Fi-Modul verfügt. Für einen Laptop sind Wi-Fi und Bluetooth“ ausreichend.

  • Vergewissern Sie sich, dass das mobile Internet auf Ihrem Telefon aktiviert ist. Ich würde auch empfehlen, Wi-Fi zu deaktivieren, wenn es aktiv ist. Als Nächstes gehen Sie zum Hauptmenü und suchen den Bereich Einstellungen, der in der Regel mit einem Zahnradsymbol gekennzeichnet ist.

Um Ihr Telefon als Modem zu verwenden, müssen Sie nun eine der folgenden Verbindungen auswählen. Klicken Sie einfach auf die Elemente, um sie zu erweitern.

Jetzt müssen wir also den Schieberegler neben „Wi-Fi-Hotspots“ auf „Ein“ stellen. Damit wird Ihr Smartphone zu einer Art Modem und Router zugleich. Es empfängt mobiles Internet und gibt es drahtlos an andere Geräte weiter.

Wenn Sie den Netzwerknamen und das Passwort nicht kennen, können Sie die Einstellungen aufrufen, die sich direkt darunter befinden. Dann können Sie Ihren Netzwerknamen, Ihr Passwort und Ihre Sicherheitsklasse ändern. Wenn Ihr Telefon 5GHz unterstützt, können Sie diesen Modus auch aktivieren. stellen Sie nur sicher, dass das andere Gerät 5GHz unterstützt.

ANMERKUNG! Aus Sicherheitsgründen ist es am besten, die Verschlüsselungsart auf WPA2-PSK zu belassen.

Um Ihr Handy über eine USB-Verbindung als Modem für Ihren PC zu nutzen, müssen Sie zunächst Ihr Ladekabel mit Ihrem Handy und Ihrem PC verbinden. Nur dann ist der USB-Modem-Modus aktiv und Sie können ihn aktivieren. Aktivieren Sie es!

Aktivieren Sie einfach den Modus „Bluetooth-Modem“.

Über Kabel

Sie können auch über ein Kabel im Internet surfen, wenn Sie ein solches zur Verfügung haben. Das Standardkabel zum Smartphone ist für den Anschluss an einen Desktop-Computer vorgesehen. Es ist auch zu bedenken, dass die Anschlüsse bei einigen Geräten, z. B. bei Samsung, unterschiedlich sein können.

Kaufen Sie ein spezielles USB-Kabel, um Ihr Smartphone mit Ihrem Tablet zu verbinden. Gehen Sie dann zu Einstellungen, suchen Sie den Abschnitt Verbindungen und aktivieren Sie den USB-Modem-Modus.

Im Gegensatz zur Wi-Fi-Freigabe und zur Bluetooth-Verbindung ist für eine Kabelverbindung kein Passwort erforderlich.

Wie es funktioniert und was ein solches Internet kostet

Wenn Sie ein Android-Telefon als Modem verwenden, um auf das Internet anderer Geräte zuzugreifen, muss das Telefon selbst über 3G, 4G (LTE) oder GPRS/EDGE mit dem Mobilfunknetz Ihres Dienstanbieters verbunden sein. So wird der Preis für den Internetzugang nach den Tarifen von Beeline, MTS, Megafon oder anderen Dienstleistern berechnet. Und das kann teuer werden. Wenn also zum Beispiel die Kosten für ein Megabyte Datenverkehr bei Ihnen ziemlich hoch sind, empfehle ich, bevor Sie das Telefon als Modem oder Wi-Fi-Router verwenden, eine beliebige Paketoption des Betreibers für den Internetzugang anzuschließen, die es ermöglicht, die Kosten zu senken und eine solche Verbindung vernünftig zu machen.

Ein Beispiel: Wenn Sie Beeline, Megafon oder MTS haben und einen der aktuellen (Sommer 2013) Mobilfunktarife abonniert haben, die keine unbegrenzten“ Internetzugangsdienste vorsehen, dann kostet Sie die Nutzung Ihres Telefons als Modem, um einen 5-minütigen Musiktitel durchschnittlicher Qualität online zu hören, zwischen 28 und 50. Wenn Sie einen kostenpflichtigen Internetzugangsdienst nutzen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass das Geld von Ihrem Konto verschwindet. Sie sollten auch beachten, dass das Herunterladen von Spielen (für PC), die Nutzung von Torrents, das Anschauen von Videos und andere Internetvergnügen keine Dinge sind, die Sie über diese Art von Zugang tun sollten.

Siehe auch  Whatsapp Messenger auf Digma-Tabletten installieren.

Konnektivitätsfragen und.probleme

Wie Sie bereits verstanden haben, sollte im Idealfall alles unabhängig voneinander funktionieren. Wenn etwas schief gelaufen ist, empfehle ich, die folgende Liste durchzugehen, nur für den Fall, dass sich einige dieser Gedanken mit Ihrer Situation überschneiden.

telefon, modem, ihrem, tablet, verbinden
  • Viele Leute schreiben über die Anwendung „3G Modem Mode Switcher für ZTE und Huawei“. Es bestand keine Notwendigkeit, sie persönlich zu installieren. Ist auf dem Computer installiert, an den das Modem angeschlossen ist. Das Programm ermöglicht es, den Modus „Nur Modem“ am Modem einzustellen. Dadurch wird verhindert, dass das Tablet als einfacher Massenspeicher erkannt wird. Löst die meisten Erkennungsprobleme. Die Verwendung anderer Programme ist nur für die spezifische Version des Modems bei der Prüfung in Fachforen sinnvoll, hier bleibt nur, selbst zu suchen.к. Kann nicht alle Fälle vorhersagen.
  • Sie wissen, dass Sie einige Verbindungsparameter (z.B. APN) eingeben müssen, um eine Verbindung zum Netz des Betreibers herzustellen? Normalerweise werden diese Parameter automatisch vorgegeben, das gleiche geschieht, wenn Sie das Modem anschließen. Aber für einige Betreiber gibt es keine Voreinstellungen. so müssen Sie alles von Hand eingeben (vor allem, wenn die Tablet-Version nicht die neueste ist). In diesem Artikel werden alle diese Einstellungen auf einfache Weise erläutert. Im Allgemeinen müssen sie unter „Einstellungen. Drahtlose Netzwerke. APN-Zugangspunkte“ eingegeben werden.
  • Nach erfolgreicher Verbindung erscheint normalerweise das bekannte Symbol für die Datenübertragung (3G, 4G usw.).д.). Einige Tablet-Modelle verfügen jedoch nicht über diese Funktion, und dennoch funktioniert das Internet problemlos. Einfach verwenden und ignorieren.
  • Überprüfen Sie zunächst das Modem am Computer. Und es verbindet alles gut? Manchmal kann eine solche Verbindung ein Problem im Sinne von verlangen, dass das Modem einen PIN-Code einzugeben. alles tun, damit das Internet auf dem Computer erscheint, nur durch den Anschluss des Modems an USB, und das ist, wie es auf dem Tablet funktionieren wird.
  • Einige Modems benötigen eine externe Stromversorgung, vergessen Sie nicht, diese anzuschließen, falls eine Steckdose vorhanden ist. Die Stromversorgung des Tablets ist möglicherweise unzureichend. Die Einschaltanzeige leuchtet, aber die Initialisierung und die Verbindung erfolgen nicht.
  • Denken Sie daran, dass einige Modems der Netzbetreiber (MTS, Megafon, Beeline) diese Art der Bedienung nicht mögen, so dass Sie zunächst in spezialisierten Foren über eine Freischaltung/Aufrüstung nachdenken müssen.
telefon, modem, ihrem, tablet, verbinden

Das war’s. Das Wichtigste ist jedoch, dass es Optionen gibt, wenn die Verbindung wirklich nicht möglich ist. Aber brauchen Sie diese Verbindung in diesem Fall wirklich?? Vielleicht gibt es eine Abhilfe?

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS