Как настроить окей google на Android. Выключение части функций

Как включить и отключить Окей Google на Android

Das Tippen und Ausführen von Routineaktionen auf dem Handy ist nicht mehr zeitgemäß, vor allem, wenn man die Option OK Google hat. Der Suchgigant hat einen Sprachassistenten entwickelt, mit dem Sie verschiedene Aktionen auf Ihrem Smartphone nur mit Ihrer Stimme durchführen können. So können Sie zum Beispiel ganz einfach jemanden aus Ihrem Telefonbuch anrufen, eine bestimmte Website aufrufen, eine Anwendung öffnen, eine Rechnung mit einer Bankkarte bezahlen und vieles mehr. Allerdings funktioniert die OK Google-Option standardmäßig in einer speziellen App, Google Now, obwohl sie in jeder App integriert werden kann.

Wir haben alle Möglichkeiten, die OK Google-Option auf Ihrem Smartphone zu aktivieren, sowie die richtige Einrichtung, erweiterte Funktionen, Spracherkennung und andere wichtige Dinge, die Android-Nutzer wissen müssen, beschrieben.

Installieren und Einrichten der Google Sprachsuche

Um die Sprachsuche auf Ihrem mobilen Gerät zu aktivieren, installieren Sie die gleichnamige Google-App aus dem Play Market oder die APK-Datei, die Sie über den folgenden Link herunterladen können.

Nach dem Herunterladen sollte die Software gestartet werden. Auf dem Hauptbildschirm befindet sich neben der Suchleiste eine Schaltfläche mit einem gezeichneten Mikrofon. drücken und prüfen, ob „OK, Google“ funktioniert. Wenn dies der Fall ist, brauchen Sie es nicht zu konfigurieren. Ansonsten öffnen Sie das Programmmenü mit der Schaltfläche „Mehr“ und gehen Sie zu „Einstellungen. Hier finden Sie den Bereich „Spracheingabe“. Hier finden Sie alle notwendigen Einstellungen.

Um die Sprachsuche nicht nur in Chrome oder Google, sondern auch in anderen Anwendungen und auf dem Desktop verfügbar zu machen, drücken Sie auf „Voice Match“, und aktivieren Sie in dem daraufhin angezeigten Fenster die Funktion. Der Benutzer kann nun mit dem Google Assistant arbeiten, indem er den Bildschirm aktiviert und ihn mit der Phrase „OK, Google“ einschaltet. Sie sollten dann in der Lage sein, Anwendungen und Spiele zu starten, im Internet zu suchen und viele andere Dinge zu tun.

Wenn die Option nicht aktiviert ist, gehen sie zurück zu den Einstellungen und von dort aus zu Google Assistant. Öffnen Sie die Registerkarte „Assistent“, scrollen Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf „Telefon“.

Hier prüfen Sie, ob der Google Assistant aktiviert ist, und aktivieren ihn, falls dies nicht der Fall ist. Hier können Sie auch Googles OK aktivieren, indem Sie den Schieberegler unter „Voice Match access“ verschieben.

Wenn der Abschnitt immer noch inaktiv ist, könnte das Problem bei den Marken-Shells liegen, die über dem Betriebssystem installiert sind. Dies ist häufig bei Meizu, Xiaomi und anderen Unternehmen der Fall, bei denen Voice Match vom Hersteller blockiert sein kann.

Siehe auch  Wie man den Verlauf von Benachrichtigungen unter Android anzeigt.

Sobald die Option aktiviert ist, ist es ratsam, Google Android korrekt einzurichten, um ein komfortables Erlebnis zu gewährleisten. Öffnen Sie dazu erneut den Bereich Spracheingabe.

  • Sprachen. zur Auswahl der Hauptsprache aus einer Reihe von Sprachen, die durch Spracheingabe erkannt werden.
  • Spracherkennung. auf dieser Registerkarte können Sie auswählen, welche Abfragen vom Assistenten angesagt werden sollen. nur die über das Headset eingegebenen oder alle.
  • Spracherkennung offline. der Sprachassistent kann auch offline genutzt werden, allerdings müssen die benötigten Sprachen vorher heruntergeladen werden.
  • Zensur. mit dieser Funktion können Sie Schimpfwörter in der Anfrage durch Sternchen ersetzen, wenn der erkannte Text auf dem Bildschirm angezeigt wird.
  • Im Bereich „Headset“ können Sie die Texterkennung über Bluetooth oder ein kabelgebundenes Headset einstellen sowie die Audioaufzeichnung über drahtlose Geräte zuweisen, wenn diese mit dem Telefon verbunden sind.

Die Einrichtung der Spracheingabe ist also ganz einfach: Sie müssen nur die App herunterladen und ein paar Einstellungen vornehmen.

Dennoch kommt es manchmal vor, dass Aktionen nicht funktionieren, und in diesem Fall stellt sich die Frage, warum Googles OKI nicht funktioniert?

Einrichtung von O’key, Google

Frustration entsteht nicht aus dem Nichts, sondern weil der Nutzer nicht weiß, wie O’key Google funktioniert. Leider lassen diejenigen, die keine natürliche Geduld haben, sehr oft von dieser Idee ab und entscheiden, dass ihr Gerät einen solchen modernen Dienst einfach nicht unterstützt. Tatsächlich ist dies nichts weiter als ein weit verbreiteter Irrglaube. Um die Vorteile dieses wunderbaren Dienstes zu nutzen und das zu bekommen, worüber so viele begeisterte Nutzer sprechen, müssen Sie sich zunächst mit den Informationen zur Konfiguration von O’key, Google on Android, vertraut machen.

Wie man einrichtet

Es ist sehr wichtig, eine Sprachsuchressource ordnungsgemäß einzurichten, damit später nichts die komfortable Nutzung dieser Dienstressource beeinträchtigt.

Um die Suche auf der Grundlage der vom Benutzer gesprochenen Befehle zu aktivieren, müssen Sie das Servicemenü aufrufen, „Einstellungen“ finden, darauf klicken, zu Google und dann zu Konten gehen, wo bereits das Kontextmenü mit der Zeile „Suche“ erscheint.

Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich eine neue Seite mit den Einstellungen des O’key Google-Dienstes, unter denen Sie die Zeile „Sprachsuche“ finden sollten. Wenn Sie darauf klicken, sollten Sie zur neuen Zeile „O’key Google Recognition“ wechseln. Es öffnet sich eine neue Seite, auf der der Benutzer aufgefordert wird, die Option „Von der Google-App“ zu aktivieren. Wenn Sie dieses Angebot annehmen, wird der Sprachdienst aktiviert und Sie können ihn sofort nutzen.

Die Möglichkeiten dieses Sprachdienstes werden für diejenigen, die versuchen, die Funktionsweise zu ergründen, immer beeindruckender. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Sprachsuche nur gestartet wird, wenn die Google-Suche selbst auf Android läuft.

Siehe auch  Wie man ein LG-Konto erstellt.

Um die Funktionalität zu erweitern und dem Benutzer die Möglichkeit zu geben, die Sprachsuche direkt vom Startbildschirm aus durchzuführen, sind einige weitere Schritte erforderlich. Insbesondere schlagen die Entwickler vor, einen zusätzlichen Launcher namens „Google Start“ zu installieren.

Häufig können Sie diese Funktion auch in den Einstellungen aktivieren, indem Sie die Optionen „Alles inklusive“ oder „Aus allen Apps“ aktivieren.

Manchmal funktioniert der Dienst nach einer erfolgreichen Installation nicht, dann sollten Sie die Optionen in den Einstellungen prüfen. Es ist möglich, dass etwas nicht korrekt installiert wurde, dann sollten Sie es entweder neu installieren oder im manuellen Modus Korrekturen vornehmen. In einigen Fällen können Sie das Sprachsample einfach neu aufnehmen und das Problem ist sofort gelöst.

Der O’key Google Sprachdienst wird also nach erfolgreicher Installation und Einrichtung verfügbar sein. Ihr Lieblingsgerät macht jetzt noch mehr Spaß, da Sie viele Befehle bequem und schnell ausführen können.

Starten Sie Ihr Android-Gerät neu

Manchmal kann ein einfacher Neustart viele Probleme lösen, denn die Sprachsteuerung ermöglicht es Ihnen, alle benötigten Informationen schnell zu finden. Wie man einen Neustart durchführt:

  • Halten Sie die Einschalttaste nicht länger als 10 Sekunden gedrückt.
  • Wenn der Bildschirm leer ist, drücken Sie dieselbe Taste erneut.
  • Das Logo erscheint auf dem Display und das System fährt innerhalb weniger Sekunden hoch.

Testen Sie die Funktion, indem Sie den Lautstärkeregler nach oben und die „Home“-Taste drücken. Mit dieser Aktion werden die Einstellungen für die Sprachsteuerung aktiviert.

Wenn Sie das Gerät nicht auf dem Standardweg neu starten können, können Sie einen erzwungenen Neustart durchführen:

  • Drücken Sie die Einschalttaste und die Home-Taste und gleichzeitig die Lautstärkeregelung.
  • Warten Sie einige Sekunden, bis das Gerät selbst einen Notneustart durchführt.

von meiner Website

© 2016-2022 „MI92“ Online Store Xiaomi auf der Krim | Die Seite dient nur zu Informationszwecken und ist kein öffentliches Angebot im Sinne von Artikel 437 (2) des Zivilgesetzbuches

Bestellung mit einem Klick

Rückruf

Wählen Sie eine Stadt

Durch Anklicken der Schaltfläche „Anmelden“ erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten und der Datenschutzerklärung einverstanden

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Website zu erleichtern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.

Funktionen des OK Google-Sprachassistenten

Mit der OK Google-App kann ein Telefonbenutzer

  • eine breite Palette von Sprachbefehlen an das Android-System senden
  • das Internet und die Suchmaschine Google durchsuchen
  • Genaue Antworten auf Anfragen im Audioformat zu erhalten
  • Verwalten Sie Anwendungen und Dienste auf Ihrem mobilen Gerät
Siehe auch  Root-Rechte auf Android entfernen. Worauf ist zu achten?

Es ist wichtig zu wissen, dass der Dienst vollständig auf Russisch verfügbar ist, d.h. er erkennt Sprache. Daher wird ein russischsprachiger Benutzer keine Schwierigkeiten haben, das Suchwerkzeug zu beherrschen.

Aktivieren der Spracheingabe

Die Aktivierung der Sprachsuche für „ok google“ kann in den Einstellungen der App deaktiviert werden. Sie können Cookies aktivieren, indem Sie zu Einstellungen. Konten/Google. Suche gehen:

Gehen Sie dann zu „Sprachsuche“. „Google O’key recognition“ und aktivieren Sie „From the Google app“

Die Sprachsuche für die Phrase „OK Google“ sollte jetzt funktionieren, wenn Sie eine Google-Suche starten.

Was ist Sprachsuche?

Das Tippen über die Tastatur ist nicht immer bequem. Außerdem gibt es eine Reihe von Situationen, in denen es einfacher und schneller ist, einen Befehl per Sprache über das Mikrofon einzugeben.

Die Sprachsuche ist eine Innovation, die die Interaktion mit einer Suchmaschine beschleunigt. Google war eines der ersten Unternehmen, das seine Suchmaschine auf Sprachbefehle von einem Computer oder einem mobilen Gerät reagieren ließ.

Die komfortable Sprachsteuerung ist in Android über die OK Google-App verfügbar. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Installation und Konfiguration der App.

Warum die Google-Sprachsuche nicht funktioniert

Wenn „OK, Google“ auf Ihrem Android-Telefon oder.Tablet nicht funktioniert, sollten Sie zunächst die Version der Google-App überprüfen. Die Entwickler aktualisieren das Programm regelmäßig. Wenn es also bereits auf Ihrem Gerät installiert ist, sollten Sie es aktualisieren. Öffnen Sie Play Market, gehen Sie zum Menü, dann zu „Meine Apps und Spiele“ und suchen Sie „Updates. Hier müssen Sie das Programm finden und „Aktualisieren“ drücken, wenn es eine neue Version gibt. Sie müssen dann versuchen, die Funktion erneut zu aktivieren.

Eine weitere mögliche Ursache für das Problem ist eine veraltete Betriebssystemversion. Einige der Google-Funktionen funktionieren reibungslos unter Android 4.Version 4 oder neuer. Öffnen Sie die Einstellungen des Gadgets, gehen Sie zu „Systemaktualisierung“ und suchen Sie nach Updates und installieren Sie sie, wenn sie gefunden werden. Starten Sie nach diesen Schritten Ihr Smartphone neu und versuchen Sie die gewünschte Funktion erneut.

Wenn die Sprachsuche aktiviert und konfiguriert wurde, das Gerät die Befehle jedoch nicht oder falsch erkennt, sollten Sie versuchen, lauter und deutlicher zu sprechen. Es könnte sich auch um eine Abdeckung handeln, die das Mikrofon verdeckt. Sie sollten es entfernen und die Funktion erneut überprüfen.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS