ROOT-Rechte auf Android. Prüfen auf Android-Root-Rechte

Wie man Android rootet und was das ist

Wir werden nun den Prozess durchgehen, um Root-Rechte auf Ihrem Android-Gerät zu erhalten, indem wir einen Computer und Ihr Mobiltelefon oder Tablet selbst verwenden. Seien Sie gewarnt: Wenn etwas schief geht, müssen Sie es möglicherweise neu flashen. Wenn Sie also nicht zuversichtlich sind, nehmen Sie es nicht.

Erst ein wenig Theorie, dann die Praxis. Einschließlich eines Videos über das Rooten.

Dieser Artikel gilt für alle Marken, die Telefone mit Android 11/10/9/8 herstellen: Samsung, HTC, Lenovo, LG, Sony, ZTE, Huawei, Meizu, Fly, Alcatel, Xiaomi, Nokia und andere. Wir sind nicht verantwortlich für Ihre Handlungen.

Warnung! Sie können Ihre Frage an einen Experten am Ende des Artikels stellen.

Warum überhaupt Android rooten??

Mit dem Root-Zugang, auch bekannt als „Rooting“, können Sie die volle Kontrolle über Ihr Gerät erlangen. Mit Root-Zugriff auf Ihr Gerät können Sie praktisch alles tun, was Sie wollen. Aus diesem Grund gibt es so viele Anwendungen (auch im offiziellen Google Play Shop), die Root-Zugriff erfordern.

Meistens werden diese Berechtigungen benötigt, um Dinge zu tun, die Sie normalerweise mit Android nicht tun können, z. B. die Netzwerkaktivität einiger oder aller Anwendungen einzuschränken, lästige vorinstallierte Anwendungen zu entfernen, den Prozessor zu übertakten und so weiter.

Hier sind die beliebtesten Gründe, warum Benutzer ihre Android-Geräte „rooten“ (die folgende Liste basiert auf Daten des Kaspersky Security Network):

  • Installation von Cracking-Anwendungen. Diese Anwendungen greifen auf den Speicher der Spiele zu, um deren Einstellungen zu ändern oder sie kostenlos zu spielen.
  • Manipulation des Dateisystems. Superuser-Rechte werden hauptsächlich zum Entfernen von System- und vorinstallierten Anwendungen verwendet. Darüber hinaus kann der uneingeschränkte Zugriff auf das Dateisystem nützlich sein, um gelöschte Dateien wiederherzustellen, Anwendungen auf den Memory Stick zu verschieben und „ROOT explorers“. Programme für die Arbeit mit Dateien mit erweiterter Funktionalität. zu betreiben.
  • Optimieren, Übertakten oder Löschen des Geräts. Übertaktung bedeutet, dass die Taktfrequenz des Geräts erhöht wird, um es schneller laufen zu lassen.
  • Reflashing. Hauptsächlich für die Installation von Nicht-Standard-Firmware, die von Enthusiasten hergestellt wurde.

Welches sind die beliebtesten Root-Programme??

Unseren Daten zufolge sind dies die Anwendungen (in absteigender Reihenfolge ihrer Beliebtheit), die am häufigsten verwendet werden, um Root-Zugriff zu erhalten:

Leider zeigen viele dieser Programme entweder selbst Werbung an oder installieren zusätzliche Anwendungen auf dem Gerät, die Adware-Module enthalten. Streng genommen kann dieses Verhalten nicht als bösartig bezeichnet werden, aber es hat nichts Angenehmes an sich.

Nur für den Fall, dass wir Sie darauf aufmerksam machen möchten, dass diese „Top-Liste“ nicht unsere Empfehlung ist, gerootete Anwendungen zu verwenden, sondern lediglich deren Beliebtheit bei den Benutzern widerspiegelt.

Welche Gefahren birgt die Verwurzelung?? Was schiefgehen kann?

Wie wir bereits gesagt haben, können Sie durch Rooting die volle Kontrolle über Ihr Gerät übernehmen. Neben den oben genannten Vorteilen gibt es aber auch Nachteile.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der Root-Zugriff gegen grundlegende Android-Sicherheitsprinzipien verstößt. Das heißt, Root ist im Wesentlichen das Hacken des Betriebssystems Ihres Tablets oder Smartphones mit Ihren eigenen Händen.

Im Normalfall arbeiten alle Android-Anwendungen in isolierten Umgebungen (Sandboxes) und können nicht auf andere Anwendungen oder das System zugreifen. Aber mit Superuser-Rechten kann eine Anwendung aus ihrer isolierten Umgebung heraustreten und die volle Kontrolle über das Gerät erlangen.

Mit Root-Zugriff können Anwendungen auf dem Gerät tun, was sie wollen, z. B. beliebige Dateien anzeigen, ändern oder löschen, auch solche, die für den Betrieb des Geräts erforderlich sind.

Es ist zu bedenken, dass auch seriöse, „saubere“ Anwendungen Fehler aufweisen. Es kann also nicht nur „absichtlich“ schief gehen, sondern einfach, weil die Entwickler irgendwo etwas falsch gemacht haben.

root-rechte, android

Sie sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass Roaming oft zum Verlust der Garantie für das Gerät führt. Und manchmal können Sie bei der Erlangung von Root-Rechten Ihr Gerät so beschädigen, dass es zu einem Ziegelstein wird, der keinerlei Lebenszeichen mehr von sich gibt. und Sie bekommen Ihr Geld dafür nicht zurück.

Was ist mit „gerootetem“ Android mit bösartigen Anwendungen??

Sobald der Superuser-Zugang gewährt wird, haben bösartige Anwendungen ein weites Feld, um sich zu bewegen. Viele Android-Trojaner versuchen sogar, die App zu „rooten“. Wenn der Benutzer es selbst gemacht hat, ist das ein Geschenk für die Malware-Entwickler.

Siehe auch  Der Computer startet nicht richtig, was ist zu tun?. Gründe für blauen und schwarzen Bildschirm

Was mobile Trojaner tun können, wenn sie Superuser-Rechte haben:

  • Passwörter aus dem Browser stehlen, und genau das hat der Banking-Trojaner Tordow getan.
  • Heimlich Apps auf Google Play kaufen. Guerrilla und Ztorg Trojaner tun dies.
  • Gefälschte Browser-Adressen. solch perfektes Phishing ist im Trojaner Triada implementiert.
  • Heimliche Installation von Anwendungen, auch in Systempartitionen.
  • Ändern Sie die Firmware, so dass der Trojaner auch nach dem Zurücksetzen des Geräts auf die Werkseinstellungen auf dem Gerät bleibt.
  • Einige Ransomware-Trojaner nutzen den Root-Zugang, um im System Fuß zu fassen.

Es ist erwähnenswert, dass die Malware in den meisten dieser Fälle in der Lage ist, Root-Zugriff auf das Gerät selbst zu erlangen, indem sie Systemschwachstellen ausnutzt. Einige Schadprogramme nutzen jedoch bestehende Rechte. Unseren Daten zufolge suchen etwa 5 % der Malware nach Root-Zugang, wie z. B. der mobile Trojaner Obad.

Welche Länder werden am ehesten Wurzeln schlagen?

Unseren Statistiken zufolge ist dies in Venezuela am weitesten verbreitet. 26 % der Nutzer in diesem Land verwenden gerootete Smartphones. Unter den afrikanischen Ländern ist Algerien führend. 19 % der Smartphones dort arbeiten mit Root-Zugriffsrechten. In Asien ist Android mit Root in Bangladesch am beliebtesten. 13 %. In Europa ist Moldawien mit beeindruckenden 15 % die Nummer eins.

In Russland sind 6,6 % der Besitzer von Android-Geräten gerootet, was dem weltweiten Durchschnitt (7,6 %) nahe kommt.

Und noch etwas Interessantes: Unseren Statistiken zufolge stimmen die 10 Länder, in denen Android am häufigsten gerootet“ wird, und die 10 Länder, in denen Angriffe auf Mobilgeräte am häufigsten vorkommen, zu 60 % überein. Und 9 der 10 am stärksten verwurzelten Länder gehören zu den 25 am stärksten angegriffenen Ländern.

Funktioniert das Antivirus auf gerootetem Android

Leider sind es meist die Bösewichte, die sich den Root-Zugang zunutze machen. die Guten müssen sich an die Regeln halten. Die Effizienz des Virenschutzes erhöht sich also nicht, nachdem Sie Root-Zugriff erhalten haben, aber die bösartigen Anwendungen können eine Menge neuer Funktionen zur Umgehung des Schutzes erhalten.

Kingo Root ohne Computer

Es ist erwähnenswert, dass es schwierig ist, ohne einen Computer Root-Rechte zu erhalten, insbesondere bei mehr oder weniger aktuellen Android-Versionen. Viele Gadgets sind jedoch von dieser Anwendung betroffen. Hinweis: Um Kingo Root zu rooten, müssen Sie einige Dateien herunterladen. Rechnen Sie also damit, dass das Programm etwa 10 MB an Datenverkehr verbraucht.

    Zuerst müssen Sie die Anwendung Kingo Root für Android selbst herunterladen. Sie können dies auf Treshbox tun. Nachdem Sie die Software heruntergeladen haben, installieren Sie sie auf Ihrem Gerät.

Vor- und Nachteile der Verwurzelung

Der Zugang zu Superuser-Rechten kann in wenigen Minuten erlangt werden. folgen Sie einfach unseren Anweisungen. Seien Sie nicht zu voreilig. bevor Sie sich Root-Rechte verschaffen, raten wir Ihnen dringend, sich über die Vor- und Nachteile von Root-Rechten zu informieren: Sie könnten zu dem Schluss kommen, dass die potenziellen Gefahren die Vorteile von Root überwiegen.

Die Vorteile des Root-Zugriffs auf Android:

  • Sie können integrierte Systemanwendungen deinstallieren, z. B. den offiziellen Client oder den Chrome-Browser.
  • In den Programmen „Cleaners“ können Sie die vollautomatische Reinigung des System-Caches und anderer unnötiger Dateien aktivieren.
  • Geänderte Versionen von Anwendungen können ohne Einschränkungen installiert werden.
  • Optimieren des Ressourcenverbrauchs, Übertakten des Prozessors.
  • Sie können mobile Anwendungen installieren und ausführen, die nur mit ROOT-Zugang funktionieren.
  • „Vollständiges Rooten“ ermöglicht das Löschen von Systemdateien, ohne die Android nicht richtig oder gar nicht startet.
  • Je nach den Richtlinien des Herstellers kann das Rooten dazu führen, dass Sie Ihr Telefon nicht mehr im Rahmen der Garantie reparieren lassen können, auch wenn der entsprechende Zeitraum noch nicht abgelaufen ist.
  • Automatische Updates des Betriebssystems sind nach dem Rooten nicht mehr verfügbar.
  • Während des Rootings kann es zu Benutzerfehlern, einer Trennung vom PC oder einem versehentlichen Neustart des Telefons kommen. all dies führt zur Inoperabilität von Android, zum Verlust von Daten und zur Notwendigkeit eines Reflashs.

Beachten Sie, dass Root-Rechte unter Android nicht zwangsläufig zu einem Verlust der Garantie führen: Je nach Entscheidung des Herstellers können nach der Installation der Original-Firmware Informationen zum Eintritt in den Superuser-Modus zurückgesetzt werden, manchmal werden solche Informationen überhaupt nicht berücksichtigt. dies ist typisch für chinesische Hersteller.

Möglichkeiten, Root-Rechte zu erhalten

Es gibt spezielle Programme, um Root-Zugang zu erhalten:

Der Benutzer muss außerdem in der Lage sein, Folgendes zu tun:

USB-Fehlerbehebung

Die Anleitung ist für Geräte mit jeder Android-Version geeignet:

Erlaubnis zur Installation aus unbekannten Quellen

Gehen Sie zum Menü „Sicherheit“ unter „Einstellungen. Setzen Sie das Optionsfeld neben „Unbekannte Quellen“ auf „Ein.

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt kommen wir zu den ROOT-Rechten.

Siehe auch  Barcode-Scanner für Android.

Super User ohne PC werden

Diese Methode ist bequemer, weil sie weniger Zeit in Anspruch nimmt und Sie weniger Zeit damit verbringen, die andere Methode auszuprobieren, wenn die eine nicht zu Ihnen passt.

Suchen Sie nach Programmen, um ROOT ohne PC im Google Market zu erhalten.

Sie schnell das Programm herunterladen und gehen Sie direkt zu verwurzeln, gibt es viele Programme für diese.

Erleichtert die Aufgabe und das Fehlen von Voreinstellungen.

Königswurzel

Die erste Anwendung, fast universell, passt für die meisten Geräte.

Nach der Installation gibt es einige Schwierigkeiten, da die App versucht, für immer auf dem Gerät zu bleiben und wir sie nicht brauchen, aber das kommt später.

Das war’s. Im Falle einer erfolgreichen Genehmigung erscheint ein Bildschirm, der Sie auffordert, das Telefon von überflüssigem Müll zu befreien.

Alles geht schnell und einfach und erfordert keine zusätzlichen Einstellungen.

Im zweiten Teil wird die Anwendung versuchen, im Gerät zu speichern. Um dies zu vermeiden, werden wir es durch SuperSu ersetzen.

root-rechte, android

6 Starten Sie Super-Sume noch einmal, es wird uns auffordern, den zweiten Schritt auszuführen, starten Sie ihn, jetzt geht alles gut und wir sehen das Ergebnis.

Also haben wir das Telefon von unnötigen Anwendungen befreit und ROOT-Zugang erhalten.

Framaroot

Der Vorteil der Anwendung ist die russische Sprachschnittstelle. Die Lokalisierung für russischsprachige Benutzer erleichtert die Navigation in der Anwendung.

Der Nachteil ist, dass es nicht in Google Play verfügbar ist, also müssen Sie im Internet danach suchen.

Wenn Sie kein fröhliches Smiley-Gesicht sehen, bedeutet dies, dass diese Methode für Ihr Gerät nicht geeignet ist.

Baidu-Wurzel

Der Hauptvorteil dieser Anwendung ist die Anzahl der Geräte, die sie unterstützt, und zwar bis zu 6000 Geräte.

Das Programm hat Nachteile, zum Beispiel, fast alle der Schnittstelle in Chinesisch, aber die wichtigste Taste, um den Zugang zu ROOT in Russisch zu erhalten.

Dies ist alles, was Sie für ROOT-Rechte tun müssen.

Erlangung von Administratorrechten auf Xiaomi

Betrachten Sie nun einen Weg, um ROOT-Rechte auf Xiaomi-Smartphones zu bekommen, wie es ein kompliziertes Verfahren ist, leider einfach nicht auf diesen Geräten funktionieren.

Wir werden eines der beliebtesten Modelle betrachten. Xiaomi Redmi Note 3 Pro.

Zwingende Voraussetzung ist die Android-Version, sie muss 6 sein.0, wenn Sie einen niedrigeren Wert haben, aktualisieren Sie ihn.

Wenn Sie Ihr Smartphone aktualisieren, gehen Sie wie folgt vor:

1 Laden Sie die Mi PC Suite herunter und installieren Sie sie auf Ihrem PC. Diese Anwendung installiert die erforderlichen Treiber. Wenn die Erlaubnis zur Installation unsignierter Treiber verlangt wird, OK.

4 Nach dem Entpacken benennen Sie den Ordner mit der Firmware in einen einfachen englischen Namen um, z. B. MiFire.

5 Laden Sie die TRWP-Wiederherstellung herunter, entpacken Sie sie, benennen Sie sie in img um und kopieren Sie sie in den Firmware-Ordner, d.h. MiFire.

7 Die Vorbereitungsphase ist abgeschlossen, starten Sie MiFlash mit Administratorrechten, drücken Sie die Schaltfläche Durchsuchen und geben Sie den Ordner mit der Firmware (MiFire) an.

8 Verbinden Sie das Gerät mit Ihrem PC, immer im Debug-Modus. Gehen Sie nun auf Ihrem Computer zu dem Ordner, den Sie benötigen: C:\Xiaomi\XiaoMiFlass\Source\ThirdParthy\Google\Android (gehen Sie zu Laufwerk C, wählen Sie dann den Ordner Xiaomi, dann XiaoMiFlass und so weiter.д.)

9 Auf dem leeren Platz mit der Umschalttaste die rechte Taste drücken und im erscheinenden Menü adb reboot edl wählen, die Erlaubnis zum Debuggen im Telefon geben und es wird im Firmware-Modus neu starten, auf jeden Fall das Telefon nicht vom Computer trennen.

10 Drücken Sie in MiFlash auf Aktualisieren. Wenn Sie Ihre Daten auf dem Telefon speichern möchten, klicken Sie auf Benutzerdaten speichern und drücken Sie dann auf Flash.

11 Danach müssen Sie das Wiederherstellungsmenü aufrufen, Ihr Telefon vom PC trennen und die Lautstärke- und Einschalttaste drücken, nachdem das Smartphone-Logo erscheint, die Einschalttaste loslassen, nachdem das Menü und die Lautstärketaste erscheinen.

Das ist im Moment der einfachste Weg, um auf diesem Modell Root-Zugriff zu erhalten.

Entfernen der ROOT-Rechte von Ihrem Smartphone

Nach dem Ändern des Themes und dem Löschen von Systemanwendungen sollten Sie Ihre ROOT-Rechte entfernen.

Auch das Entfernen der ROOT-Rechte führt zur Rückgabe der Garantie für Ihr Smartphone.

Erwägen Sie den schnellsten und einfachsten Weg. Löschen von Rechten ohne Verwendung eines PCs.

Zur Deinstallation müssen wir die SuperSu-App herunterladen.

Das Löschen von Rechten über den PC ist ein sehr zeitaufwändiger Prozess. Dazu braucht man eine Menge Software und viel Freizeit.

Wenn Sie jedoch versuchen, die Berechtigungen manuell zu entfernen, wird es nicht einfacher, daher empfehle ich Ihnen diese Methode.

Voller Zugriff über PC-Software

Wenn Sie keinen Root-Zugriff über Ihr Smartphone gewähren können, können Sie Ihr Gerät über den PC rooten. Schließen Sie dazu das Telefon im Debug-Modus an einen PC mit einer bereits installierten Entsperrsoftware wie Kingo Android Root oder VRoot an

Siehe auch  LG Soundbar an den Computer anschließen.

Voller Zugriff mit Kingo Android Root

Kingo bietet traditionell Produkte zur Umgehung von Blockierungen für Android-Betriebssysteme an. Die Software zeichnet sich durch eine einfache Oberfläche und Bedienung aus und ist völlig kostenlos.

Um mit diesem Programm Administratorrechte zu erhalten, müssen Sie

  • Smartphone mit aktiviertem Debugging-Modus;
  • Original USB-Kabel für Ihr Smartphone;
  • Ein Computer mit einem aktualisierten Windows-Betriebssystem und einer „frischen“ Kingo-Distribution.

Um vollen Zugriff zu erhalten, müssen Sie das Smartphone über das Originalkabel direkt mit dem PC verbinden und dabei USB-Hubs und Verlängerungskabel umgehen. Es muss ein Originalkabel verwendet werden, da billige Kabel für die reine Stromversorgung ungeeignet sein können oder eine falsche Anschlusstechnik haben. Bei Verwendung eines nicht originalen Kabels besteht die Gefahr, dass das Gerät „brennt“.

Die Oberfläche des Hauptfensters ist sehr einfach. sie zeigt Informationen über das verbundene Smartphone, Informationen über das installierte Root und ein oder zwei Schaltflächen. Wenn das Telefon ohne Kernel-Zugriff angeschlossen ist, wird nur eine Taste Root Device. Nach einer Wartezeit von etwa zehn Minuten (in manchen Fällen auch weniger) erhält der Benutzer das Smartphone mit Administrator-Zugang.

Wenn der Administratorzugriff auf dem Smartphone freigeschaltet wurde, zeigt die Software zwei Schaltflächen an:

Root Again, mit dem Sie den vollen Zugriff auf den Systemkern wiederherstellen können;

Remove Root, wird verwendet, um den administrativen Zugriff zu entfernen, wenn das Gerät verkauft oder der Service kontaktiert wird (einige Hersteller entfernen die Garantie vom Gerät, wenn der administrative Zugriff installiert ist).

Mit VRoot vollen Zugang erhalten

Vroot ist eine weitere Variante der Kernel-Entsperrungs-Software von chinesischen Programmierern. Wie das oben genannte Kingo-Produkt hat es eine einfache und klare Schnittstelle, mit den gleichen Anforderungen und Arbeitsabläufen. Der Unterschied zu Kingo ist die komplett chinesische Oberfläche und die Notwendigkeit, den Boot Record des Smartphones zu entsperren.

Die Hauptschnittstelle ist sehr einfach. sie zeigt Informationen über das verbundene Smartphone, die Root-Informationen und ein oder zwei Tasten an. Wenn Sie das Telefon mit freigeschaltetem Kernelzugriff anschließen, gibt es nur eine Schaltfläche. Root Device. Der Nutzer drückt die Taste, und nach einer Wartezeit von etwa zehn Minuten (in einigen Fällen weniger) erhält er das Smartphone mit dem administrativen Zugang.

Wenn der Administratorzugriff auf dem Smartphone freigeschaltet wurde, zeigt die Software zwei Schaltflächen an:

Root Wiederum kann der Benutzer den vollen Zugriff auf den Systemkern wiederherstellen;

Remove Root, wird verwendet, um den administrativen Zugriff zu entfernen, wenn das Mobiltelefon verkauft oder der Service angerufen wird (einige Hersteller entfernen die Garantie vom Gerät, wenn der administrative Zugriff installiert ist).

Denken Sie daran, dass Sie bei der Installation des Root-Zugangs die Antiviren-Software deaktivieren müssen. Denken Sie auch daran, dass alle Aktionen, die mit der Erlangung des Root-Zugriffs verbunden sind, der Benutzer nur auf eigenes Risiko durchführt!

Erlangung von Root-Zugang

Um auf die erweiterten Funktionen zugreifen zu können, muss der Benutzer eine spezielle Software auf dem mobilen Gerät oder PC installieren. Dieser Vorgang kann für das Telefon gefährlich sein und zum Verlust gespeicherter Daten führen. Speichern Sie daher alle wichtigen Informationen vorher auf einem separaten Medium. Die Installation sollte gemäß den Anweisungen durchgeführt werden, da sich das Telefon sonst in einen „Ziegelstein“ verwandeln könnte. Um solche Probleme zu vermeiden, sollte der folgende Artikel.

Weiter geht’s mit der Frage, wie Sie auf Ihrem Android-Gerät mit oder ohne Computer verwurzelte Rechte erhalten.

Sollte Wurzel? Es gibt Vor- und Nachteile

Abhängig von den Anforderungen an Ihr Smartphone. Die meisten Menschen dürften mit den Standardfunktionen des Systems zufrieden sein. Wenn Sie zu dem kleinen Prozentsatz der Benutzer gehören, die das Beste aus dem Gerät herausholen wollen, hilft Ihnen der Erwerb von ROOT-Rechten dabei, Ihre Ziele zu erreichen. Die oben genannten Beispiele sind nur ein kleiner Teil dessen, was Sie mit Root-Rechten auf Ihrem Gerät tun können. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es völlige Handlungsfreiheit gibt und jede unüberlegte Handlung des Benutzers unangenehme Folgen haben kann.

Die spezifischen Schritte für jedes Smartphone können variieren, aber der grundlegende Prozess besteht darin, den Bootloader des Betriebssystems zu entsperren, eine benutzerdefinierte Wiederherstellung zu installieren (Software für ein vollständiges Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, Installation von Systemabbildern oder Backups) und dann das Archiv mit einem Dienstprogramm wie Magisk zu flashen.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS