So finden Sie heraus, welchen Prozessor Ihr Computer hat.

So finden Sie heraus, welcher Prozessor in Ihrem Computer steckt

Die Zentraleinheit (CPU) ist das Rechenzentrum des Computers. Sie ist für die Durchführung mathematischer Operationen zuständig und spielt eine entscheidende Rolle für die Gesamtleistung des Systems. Bei modernen Computern wirkt sich die Leistung der CPU direkt darauf aus, wie schnell Sie installierte Spiele und Programme ausführen und damit arbeiten können.

Durchführung neuer Spiele

Die meisten modernen Spiele geben neben einer bestimmten CPU-Frequenz, bei der das Spielgeschehen nicht „verlangsamt“ wird, in den Mindestanforderungen Prozessorgeneration. Dies geschieht durch die Unterstützung so genannter „Befehlssätze“ durch Prozessoren, die eine erhebliche Steigerung der Rechengeschwindigkeit ermöglichen. Modernes Spiel, das den SSE 4-Befehlssatz verwendet.2, bringt einen erheblichen Geschwindigkeitszuwachs, kann aber nicht auf Computern mit einer CPU laufen, die diesen Befehlssatz nicht unterstützt.

Nehmen Sie zum Beispiel den Intel Xeon E5450-Prozessor (der mit SSE 4-Befehlssatz arbeitet).1) und Intel Core i3-6300 (mit Unterstützung sowohl für SSE 4.1 und SSE 4.2). Die erste CPU hat 4 Kerne, die mit 3 GHz getaktet sind, während die zweite nur 2 Kerne mit 3,8 GHz hat. Aus diesem Grund sind einige Benutzer der Illusion erlegen, dass ein Quad-Core Xeon die Mindestanforderungen für Spiele mit einer Core i3-CPU erfüllen kann.

In der Praxis laufen Spiele wie Assassin’s Creed Origins, Far Cry 5, Final Fantasy XV und Apex Legends einfach nicht auf einem Computer mit einem Intel Xeon-Prozessor.

Ausführen von 64-Bit-Anwendungen

Trotz der Tatsache, dass moderne CPUs in der modernen Welt vorherrschen, haben Schulen, Krankenhäuser und andere staatliche Einrichtungen oft veraltete Prozessoren, die 64-Bit-Computing nicht unterstützen. Wenn Sie sich über den Prozessor informieren, können Sie im Voraus herausfinden, ob es sinnvoll ist, ein 64-Bit-Betriebssystem auf Ihrem Computer zu installieren und ressourcenintensive Programme wie Autodesk 3DS Max, Adobe Premiere Pro und Google SketchUp auszuführen.

Treiber-Installation

Manchmal kann es notwendig sein, das CPU-Modell zu kennen, um Grafikkarten- oder Motherboard-Treiber zu installieren. Dies ist auf die Architektur der verschiedenen Prozessorgenerationen zurückzuführen.

Weitere CPU-Funktionen

Die detaillierten Informationen über die CPU geben einen allgemeinen Überblick über ihre Leistung und Funktionalität. Diese Daten können für diejenigen nützlich sein, die übertakten, oder für diejenigen, die die Leistung ihrer eigenen CPU mit der von anderen vergleichen wollen.

Warum müssen Sie über die CPU Bescheid wissen??

Es ist wichtig, die Besonderheiten der Hardware Ihres PCs zu kennen, damit Sie wissen, welche Aufgaben Ihr Computer ausführen kann. Außerdem kann der Prozessor mit der Zeit ausfallen und muss ersetzt werden. Deshalb müssen Sie wissen, was die CPU leisten kann, damit sie länger läuft.

Befehlszeile

Die älteste und bewährteste Methode. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

WICHTIG! Wenn Sie diese Informationen nicht sehen, bedeutet das, dass Sie CS: GO ohne ein Administratorkonto ausführen. Um dies zu beheben, führen Sie aus: Start. Suchen. Kommandozeile. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Als Administrator ausführen“, woraufhin Sie den Befehl wiederholen.

  • Wenn Sie alles richtig gemacht haben, werden in diesem Fenster Systeminformationen über Ihren PC angezeigt. Suchen Sie nach „Prozessor“ und „Anzahl der CPUs“. Der erste zeigt den Namen des „Steins“ und der zweite die Anzahl der Kerne.

DxDiag universelles Werkzeug zur Datenerfassung

Wir gehen wieder zur Tastenkombination Win R. Geben Sie in dem daraufhin angezeigten Fenster „dxdiag“ ein. Nach einer Weile erscheint ein Fenster mit allgemeinen Informationen über Ihren PC, einschließlich der CPU. Neben dem Namen wird auch die Betriebsfrequenz angegeben.

Informationen zum System

Drücken Sie erneut Win R und geben Sie den Befehl „msinfo32“ ein, klicken Sie auf „Systeminformationen“ und Sie finden alles, was Sie brauchen, im allgemeinen Informationsfenster, einschließlich der CPU-Informationen.

finden, heraus, welchen, prozessor, computer

Aufgaben-Manager

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und klicken Sie auf die Zeile. „Task-Manager öffnen“;

Wählen Sie die Registerkarte „Leistung“ und im Fenster oben rechts wird der Name Ihrer CPU angezeigt.

Öffnen Sie die Systemsteuerung. Hardware und Sound. Geräte-Manager.

Auf der Registerkarte „Prozessoren“ finden Sie den Namen und die Anzahl der Kerne Ihrer CPU.

Aida 64

Aida ist das beste Werkzeug, um die Leistung Ihres PCs zu analysieren. Frei verfügbar und sehr einfach zu benutzen.

Siehe auch  Aufzeichnung des Anrufs auf einem Samsung Galaxy. Eine alternative Lösung für die App

Öffnen Sie das Dienstprogramm, wählen Sie „Motherboard“. „CPU. Sie erhalten detaillierte Informationen über Ihren „Stein“. Unter „CPU Type“ neben dem Namen sehen Sie die übertaktete CPU-Frequenz und die Basisfrequenz. Außerdem finden Sie Informationen zu Kernlast, Übertaktungsmultiplikator, Spannung und anderen Spezifikationen.

Merkmale

Werfen wir einen Blick auf die Spezifikationen des Prozessors:

  • Anzahl der Kerne. Dies wirkt sich unmittelbar auf Ihre Fähigkeit aus, mehrere Operationen gleichzeitig durchzuführen. Dies ist nur für ressourcenintensive Aufgaben relevant. Selbst die preiswertesten Geräte haben heute zwei Kerne. Es reicht für Office-Programme, Videoclips und einfache Spiele. Anwendungen mit komplexen mathematischen Berechnungen verarbeiten Daten parallel. Jeder Kern ist im Einsatz.
  • Taktfrequenz. Maßeinheit. Gigahertz. Wie schnell das Gerät läuft, hängt davon ab. Je höher die Frequenz, desto schneller die CPU.
  • Busfrequenz. Misst, wie schnell die CPU und andere Computerkomponenten kommunizieren.
  • Bitgröße. Kann 32-Bit oder 64-Bit sein. Die Bitrate ist die gleiche wie die CPU-Architektur.
  • Cache-Speicher. Stellt den internen Hochgeschwindigkeitsspeicher der CPU dar. Es speichert vorübergehend Informationen. Der Cache-Speicher wird in Megabyte gemessen.
  • Steckdose. Dies ist ein Sockel auf der Hauptplatine, in den die CPU eingebaut wird.
  • TECHNOLOGIE. Gibt die Transistorgröße an. Die Maßeinheit ist ein Nanometer.
  • Grafik-Kern. Moderne CPU fungiert als Grafikkarte. So können Sie die Bildverarbeitung ohne ein separates Gerät durchführen. Für anspruchsvolle Spiele oder 3D-Modellierung ist es ratsam, eine externe Grafikkarte zu kaufen.
  • Kühler. Ist ein integriertes Kühlsystem, das aus einem Kühler, einem Lüfter.

Dritte Methode. CPU-Z

Laden Sie die Software einfach von der offiziellen Website herunter und öffnen Sie. Es sind sowohl Installations- als auch portable Versionen verfügbar. Detaillierte CPU-Spezifikationen werden im Dienstprogramm angezeigt.

Es gibt auch andere Programme wie: AIDA64, HWiNFO oder HWMonitor. Die Aufgabe ist für alle dieselbe. Finden Sie heraus, um welche Art von CPU es sich handelt, ohne die vom Betriebssystem bereitgestellten Standard-CPU-Informationen zu verwenden, und stellen Sie weitere Informationen über Ihren PC bereit.

Wie man die Prozessorspezifikationen ohne spezielle Programme anzeigen kann

System-Eigenschaften

Der einfachste und offensichtlichste Weg, um herauszufinden, welchen Prozessor Ihr Windows 7/10 Computer hat. Öffnen Sie mit dem Befehl control /name Microsoft.Schauen Sie in der Systemsteuerung unter „System“ nach, und sehen Sie sich die Details gegenüber der Zeile „Prozessor“ an. Hier werden der Hersteller, der Markenname (in diesem Beispiel der Intel Core) und die Taktfrequenz der CPU angezeigt.

Unter Windows 10 sind die gleichen Informationen im Unterabschnitt „Über“ im Block „Gerätespezifikationen“ der Anwendung „Einstellungen“ verfügbar.

Das Dienstprogramm „Systeminfo“

Wenn die in den Systemeigenschaften angezeigten Informationen nicht ausreichen, verwenden Sie das integrierte Dienstprogramm Systeminformationen. Neben der Marke und der Taktfrequenz können Sie auch sehen, wie viele Kerne Ihr Windows 7/10 Computer hat. Starten Sie das Dienstprogramm mit dem Befehl msinfo32 im Fenster „Ausführen“. Hersteller, Marke, Frequenz und Anzahl der Kerne werden neben „Prozessor“ aufgeführt.

Aufgaben-Manager

Verwenden Sie den gebräuchlichsten Task-Manager, um Informationen über Ihre CPU zu erhalten. Öffnen Sie es auf beliebige Weise, wechseln Sie zur Registerkarte „Leistung“ und klicken Sie auf das CPU-Symbol. Im oberen Teil werden Hersteller, Marke und Taktfrequenz der zu untersuchenden Komponente angezeigt, im unteren Teil unter dem Diagramm die Anzahl der Kerne, logischen Prozessoren, Sockel und die Ressourcennutzung.

Geräte-Manager

Sehen wir uns nun an, wie wir mit dem Geräte-Manager herausfinden können, welcher Prozessor in Ihrem Computer steckt. Rufen Sie es über das Kontextmenü der Schaltfläche „Start“ auf und erweitern Sie in dem sich öffnenden Fenster „Prozessoren“. Hier erhalten Sie nicht nur den Hersteller, das Fabrikat und die Frequenz der CPU, sondern auch die Anzahl der logischen Kerne bei Intel-Prozessoren mit Hyper-Threading-Technologie. Beachten Sie die Anzahl der Einträge. es handelt sich nicht um Prozessoren oder gar physische Kerne, sondern um logische Kerne, von denen Intel-Prozessoren doppelt so viele haben wie tatsächliche physische Kerne.

AMD-Prozessoren haben die gleiche Anzahl von physischen und logischen Kernen. Dies ist auch dann der Fall, wenn ein bestimmter Prozessor aus einer Intel-Prozessorreihe Hyper Threading nicht unterstützt.

DirectX

Das nächste Tool, das grundlegende Informationen über CPUs liefert, ist das DirectX-Diagnosetool. Sie ist übrigens dazu gedacht, die Version der DirectX-API-Suite zu ermitteln, kann aber auch andere nützliche Informationen ausgeben. Um das Diagnosefenster zu öffnen, führen Sie den Befehl dxdiag im Fenster Ausführen (Win R) aus und sehen Sie sich die in der Zeile „Prozessor“ angezeigten Daten an. Mit dem DirectX-Diagnosetool können Sie ganz einfach feststellen, wie viele Kerne Ihr Windows 7/10 Intel-Prozessor hat, indem Sie den Wert für die CPUs durch zwei teilen.

Befehlszeile und PowerShell

Sie können auch den Befehl systeminfo verwenden, um Informationen über den Prozessor zu erhalten.

Wenn Sie stattdessen PowerShell verwenden möchten, können Sie WMI-Klassen verwenden. Öffnen Sie die Konsole und geben Sie den folgenden Befehl ein

Get-CimInstance.ClassName CIM_Processor | fl Name, Beschreibung

Siehe auch  So richten Sie Ihr Samsung Galaxy-Handy ein.

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung, Herstellerinformationen und die Taktfrequenz.

Die grundlegenden Prozessorspezifikationen sind natürlich auch im BIOS verfügbar. Da dies kaum ein vernünftiger Ansatz ist, lohnt es sich nur, darauf zurückzugreifen, wenn der Computer nicht starten kann oder kein Betriebssystem installiert ist. Der Zugriff auf das BIOS erfolgt normalerweise durch Drücken der Tasten Delete, F2 oder F10 beim Einschalten des PCs. Und Sie sollten Informationen über den Prozessor und andere Hardwarekomponenten im Hauptabschnitt „Main“ oder in einem separaten Abschnitt „System Info“ suchen.

finden, heraus, welchen, prozessor, computer

Bedeutung: 2 Kerne, 4 logische Prozessoren

Die Anzahl der Kerne und logischen Prozessoren wird als Beispiel genommen. In Ihrem Fall kann es etwas anders sein, z. B. 4 Kerne und 8 logische Prozessoren.

Das bedeutet, dass Sie einen Dual-Core-Prozessor haben (und nicht Quad-Core, wie viele glauben). Jeder Kern wird einfach in zwei virtuelle Kerne „aufgeteilt“ (sie werden Threads genannt). Hierbei handelt es sich um eine spezielle Technologie von Intel. Hyper-Threading (übrigens unterstützen nicht alle Intel-Prozessorreihen diese Technologie).

AMD-Prozessoren haben die gleiche Anzahl von physischen und logischen Kernen. Daher gibt es keine solche Verwechslung mit ihnen.

Standardmäßig ist Hyper Threading in der Regel aktiviert (im BIOS/UEFI eingestellt, oft mit dem Akronym „HT“ gekennzeichnet, siehe die. Bildschirmfoto unten).

Ein Artikel darüber, wie man das BIOS (UEFI) aufruft. https://ocomp.info/kak-voyti-v-BIOS.html

Mit dieser Technologie sollte der Prozessor bei Streaming-Anwendungen etwas schneller laufen, z.B. bei der Videokodierung (wie kann man die Kodierungsgeschwindigkeit um 15÷30% erhöhen?!?).

Im Allgemeinen hängt die Einheit des Gewinns dieser Technologie von der Anwendung und ihrer Optimierung ab. Einige Spiele profitieren überhaupt nicht davon, andere hingegen schon! Viele Benutzer führen einfach einen Leistungstest durch, bei dem sie diese Technologie ein- und ausschalten und die Leistung des Prozessors mit und ohne diese Technologie vergleichen.

Zu helfen!

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Prozessor und Ihr System einem Stresstest unterziehen, um festzustellen, ob er seine Geschwindigkeit beibehält und ob er überhitzt. https://ocomp.info/kak-vyipolnit-stress-test-videokartyi-noutbuka-v-aida-64.html

Wege zur Ermittlung des CPU-Modells

Windows-Eigenschaften

Dies ist der einfachste und schnellste Weg (kein Internet oder Software erforderlich). Öffnen Sie „Arbeitsplatz/Dieser Computer“, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Platz. und wählen Sie im erscheinenden Menü „Eigenschaften“. Auf der sich öffnenden Registerkarte sehen Sie die CPU.

Oder alternativ: Drücken Sie WinPause ; oder WinR und verwenden Sie den Befehl der Steuerung.

Computer-Eigenschaften. Ansicht CPU-Modell (anklickbar)

Eine andere Methode ist das Öffnen der Windows-Systemsteuerung über den folgenden Pfad: Systemsteuerung/System und Sicherheit/System.

Sie können auch das DirectX-Diagnosetool verwenden. Um dies zu tun:

  • Drücken Sie WinR ;
  • Geben Sie den Befehl dxdiag ein. Enter drücken. Siehe. Bildschirmfoto unten.

DirectX-Diagnosetool ausführen (DxDiag)

Auf der Registerkarte „System“ finden Sie Informationen über den Prozessor, das BIOS, das Betriebssystem, den Hersteller, usw.д. Beispiel siehe. in der nachstehenden Bildschirmabbildung.

Spezial. Versorgungsunternehmen

Es gibt noch viel mehr Informationen über Ihren Computer (einschließlich CPU) und seine Eigenschaften, die Sie mit speziellen Dienstprogrammen erhalten können. Was die CPU betrifft, so empfehle ich einige von ihnen.

Ein sehr informatives Dienstprogramm, das Ihnen so ziemlich alles (außer der Temperatur) über Ihren Prozessor anzeigt. Wie für:

Kostenloses und installationsfreies Dienstprogramm. Nach dem Starten werden Modell, Plattform, Frequenz, Kerne, Threads, Revision usw. angezeigt. CPU-Informationen. Zusätzlich zeigt die Software in einer Ecke des Fensters die minimale, maximale und aktuelle Temperatur an. Handy!

BIOS/UEFI

Bei Problemen mit dem Booten von Windows (oder auch nur, wenn keine Festplatte an den PC angeschlossen ist), können Sie das CPU-Modell im BIOS (oder seiner aktualisierten Version UEFI) angeben.

Um die grundlegendsten Informationen über den Computer zu erhalten, besuchen Sie in der Regel einfach die BIOS-Hauptseite (vielleicht die Registerkarte Main). Siehe. Beispielfoto unten.

UEFI. Anzeige des Status von CPU, RAM, Laufwerk, Kühler usw.

Visuell (wenn sich der PC nicht einschaltet)

Viele Computer und Notebooks haben einen speziellen Aufkleber mit den Gerätespezifikationen. Beachten Sie, dass sich der Aufkleber irgendwo an der Seitenwand (Rückseite) des Geräts befinden kann.

Aber wie schon oben gesagt, kann man den Aufklebern nicht zuverlässig trauen.

Wenn Sie einen neuen PC kaufen, erhalten Sie in der Regel eine Dokumentation (Spezifikationen, technisches Datenblatt). Merkmale, Benutzerhandbuch usw.). Ausführliche Informationen über die CPU finden Sie mit Sicherheit in diesen Dokumenten.

PC (Laptop) demontieren, Kühlkörper entfernen

Dies ist wahrscheinlich die zuverlässigste Methode. Stimmt, Sie müssen den Computer zerlegen, den Kühlkörper entfernen, die CPU-Oberfläche von Wärmeleitpaste reinigen. Siehe. Bildschirmfoto unten.

Mit der besonderen. Dienstprogramme (AIDA, Speccy, usw.).)

Besonderes. Dienstprogramme zur Anzeige der technischen Daten Ihres Computers sind der einfachste und schnellste Weg, um ALLES über die Hardware und Software Ihres PCs (Laptops) herauszufinden.

Siehe auch  Apple Airpods Kopfhörer, wie man eine Fälschung erkennt. Warum sind die Airpods so praktisch??

In der Regel müssen diese Dienstprogramme nicht installiert werden, so dass Sie sie auf einen USB-Stick schreiben und auf einem beliebigen Computer ausführen können, wobei Sie alle Informationen über den Computer kennen.

Tabelle: Dienstprogramme zum Anzeigen von PC-Spezifikationen

Neben der Hardware erhalten Sie auch Software-Informationen: Windows-Versionen, DirectX-Versionen, Autostart-Optionen, installierte Software, usw.д.

Encoder sind ziemlich gut: t.е. Sie können die Temperaturen der wichtigsten Hardwarekomponenten wie Festplatte, Motherboard, CPU usw. in Echtzeit überwachen. Siehe. Bildschirmabbildungen unten.

Hinweis: Die Software verfügt über eine portable Version (die nicht installiert werden muss).

finden, heraus, welchen, prozessor, computer

Einige Optionen, die dieses Dienstprogramm bietet, sind in anderer Software nur schwer (oder gar nicht) zu finden, z. B. die Anzahl der Speichersteckplätze, belegte und freie Speichersteckplätze (RAM), Timings, usw.д.

Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sobald Sie es gestartet haben, sehen Sie ein Fenster: auf der rechten Seite Informationen, auf der linken Seite. Links zu den Kapiteln:

  • Zusammenfassung der Informationen;
  • Operationssystem;
  • Prozessor (CPU);
  • RAM;
  • Hauptplatine;
  • Videokarte usw.

Das Programm liefert auch Informationen über die Temperatur der wichtigsten PC-Komponenten: Festplatte, CPU, usw.

Die Liste der Informationen, die Sie erhalten, ist recht umfangreich:

  • können Sie die Temperatur der wichtigsten Komponenten ermitteln (nicht nur die aktuelle Temperatur, sondern auch die Höchsttemperatur von. Software überwacht und speichert die Temperatur in Echtzeit. nützlich bei der Diagnose von Grafikkarten);
  • erhalten Sie detaillierte Informationen über den Prozessor und die Grafikkarte;
  • sehen, wie viel der Akku verbraucht wurde (relevant für Laptops);
  • Informationen über das Motherboard, die Treiber, den Monitor, das Netzwerk usw. erhalten.д.

Im Allgemeinen empfehle ich, das Dienstprogramm auf Ihrem PC zu haben, denn es wird Ihnen nicht nur einmal bei der Lösung der verschiedensten Probleme helfen.

Screenshot CPU- und GPU-Informationen (Prozessor und Grafikkarte)

  • Name und Hersteller;
  • Kernversorgungsspannung;
  • Cache-Informationen;
  • unterstützte Anweisungen;
  • Hersteller;
  • Das Dienstprogramm sagt Ihnen, ob Ihre CPU übertaktet ist usw., aber nicht, ob sie übertaktet ist.

Das Dienstprogramm funktioniert auf 32/64-Bit-Systemen.

Hinweis: Zusätzlich zu den Informationen über die CPU können Sie auch Informationen über den Arbeitsspeicher, die Hauptplatine, die Grafikkarte.

Trotz des Namens funktioniert es sowohl auf x32- als auch auf x64-Systemen (alle Windows-Versionen: XP, 7, 8, 10 werden unterstützt).

Bietet einen „Berg“ von Informationen (vergleichbar mit Aida 64 oder Everest)

  • Informationen zum Prozessor;
  • Motherboard-Informationen;
  • Über den Videoadapter;
  • Über die Software und das Betriebssystem, das installiert ist;
  • detaillierte Speicherinformationen;
  • Drucker und Scanner;
  • USB-Anschlüsse, Netzwerksteckplätze, usw.д.

Im Allgemeinen kann dieses Dienstprogramm eine ganze Reihe von anderen Dienstprogrammen ersetzen. Außerdem wiegt“ das Programm ziemlich wenig: 2-3 MB, und eine portable Version ist verfügbar (t.е. keine Installation erforderlich).

So ermitteln Sie die Eigenschaften Ihres Laptops mit Programmen von Drittanbietern

Es gibt eine große Anzahl von Programmen von Drittanbietern, mit denen Sie den PC diagnostizieren können. Einer von ihnen ist AIDA64 Extreme. Sie können die Installationsdatei von der offiziellen Website https://www herunterladen.aida64.com/downloads.

Um das CPU-Modell und andere Eigenschaften Ihres Computers mit AIDA64 Extreme herauszufinden, starten Sie das Programm nach der Installation und gehen Sie zu „System Board“ → „CPU“. Der „CPU-Typ“ ist das CPU-Modell.

In diesem Beitrag haben wir alle grundlegenden Möglichkeiten beschrieben, um herauszufinden, welcher Prozessor in Ihrem Computer installiert ist. Wenn jedoch einer unserer Leser andere Arbeitsmethoden kennt und bereit ist, diese mitzuteilen, würden wir uns freuen, sie dem Artikel hinzuzufügen.

Der Mann, der bei 4iDroid Pionierarbeit geleistet hat, aber während der gesamten Laufzeit des Projekts im Verborgenen blieb. All die Jahre war er in der Verwaltung tätig und hat erst im letzten Sommer sein Debüt als Autor gegeben. Alexander kennt sich mit moderner Technologie sehr gut aus, aber sein Interesse gilt nicht nur den technischen Spielereien. Er stellt unseren Lesern Online-Dienste und.Anwendungen vor, studiert Design, hat eine Leidenschaft für Sportwetten, arbeitet mit verschiedenen Traffic-Quellen und verfolgt Trends im Finanzsektor und insbesondere auf dem Kryptowährungsmarkt. Alexander hat Erfahrung als SEO-Spezialist und Affiliate-Manager. Zuletzt war er bei einem führenden ausländischen Buchmacher tätig, der zuvor eine Niederlassung in der Ukraine hatte. Dank seiner mehrjährigen Tätigkeit für das Unternehmen hat er sich ein umfassendes Wissen über das Thema Wetten angeeignet und die grundlegenden Tools und Techniken erlernt, die von Webmastern verwendet werden, um Besucher anzuziehen. Lesen Sie mehr über den Autor →

Startseite / Anleitungen / So finden Sie heraus, welche Art von Prozessor Ihr Laptop oder Computer hat

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS