So löschen Sie den Systemspeicher auf Ihrem Samsung

So löschen Sie den Speicher auf Ihrem Samsung-Handy

Wenn wir ein neues Samsung-Smartphone kaufen, freuen wir uns zunächst über die Geschwindigkeit und den stabilen Betrieb. Aber mit der Zeit wird unser Gerät immer langsamer. Die Anwendungen werden immer langsamer und manchmal stürzen sie sogar ab. Eine häufige Ursache für Störungen ist der Mangel an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, der mit folgenden Daten vollgestopft sein kann. So löschen Sie den Speicher auf Ihrem Samsung-Handy. Und welche Instrumente uns dabei helfen können.

Es ist bekannt, dass das System und die auf Ihrem Telefon installierten Anwendungen temporäre Dateien im Speicher Ihres Geräts speichern. Im Laufe der Zeit nimmt die Zahl dieser Dateien zu, und ihre Gesamtgröße kann in Gigabytes gemessen werden. Samsung empfiehlt, mindestens 500 MB freien Speicherplatz auf dem Handy zu haben. Aber viele Geräte können dies aufgrund der großen Anzahl temporärer Dateien auch nicht vorweisen.

Dementsprechend ist es notwendig, das System von temporären Dateien auf Ihrem Samsung-Handy zu löschen, um eine Menge freien Speicherplatz zu erhalten. Zu diesem Zweck sind die Geräte Samsung Galaxy S6 und S6 Edge mit der Funktion „Smart Manager“ ausgestattet, mit der Sie den Speicher verwalten können. Und löschen Sie überflüssige Daten einfach per Knopfdruck mit dem „Clean Master“. Wenn Sie keinen Smart Manager auf Ihrem Telefon haben, können Sie die App „Clean Master“ einfach aus dem Play Store herunterladen. Und verwenden Sie es, um unnötige Dateien von Ihrem Handy zu löschen.

Auf dem Galaxy Note 4 und einer Reihe von anderen Geräten können Sie das:

Mehr Speicher auf dem Smartphone / Der geheime Ordner / Speicher löschen

  • Gehen Sie zu „Einstellungen“, wählen Sie dann „System“ (Gerätewartung).
  • Dann „Speicher“ und dann „Cache-Daten“.
  • Tippen Sie auf diese Option, um unnötige Dateien aus dem Speicher zu löschen.

Das Löschen des Speichers einzelner Anwendungen auf Ihrem Samsung, insbesondere derjenigen von Google, kann ebenfalls helfen:

  • Gehen Sie dazu zu den Einstellungen Ihres Telefons und wählen Sie „Apps“.
  • Tippen Sie anschließend auf „App Manager. Suchen Sie in dieser Liste die vorinstallierten Anwendungen von Google.
  • Tippen Sie auf sie und drücken Sie nach dem Aufrufen des Einstellungsbildschirms auf „Daten löschen“ („Cache löschen“).

So zeigen Sie Statistiken zur Speichernutzung an

Bevor Sie mit bestimmten Aktionen fortfahren, sollten Sie den freien Speicherplatz auf dem Telefon ermitteln. Gehen Sie dazu in die Einstellungen und öffnen Sie den Abschnitt „Speicher“. Diese Registerkarte zeigt die volle Auslastung des permanenten Speichers auf dem Gerät an. Im oberen Bereich können Sie sehen, wie viel des gesamten Speichers derzeit frei ist. Unterhalb des Menüs finden Sie Kategorien zu den folgenden Bereichen:

  • Anwendungen und ihre Daten;
  • Bild- und Videodaten;
  • Audio (Musik, Klingeltöne);
  • Cache-Daten;
  • Andere Dateien;
  • System-Speicher.
Siehe auch  Freigeben von Wi-Fi auf Ihrem Samsung-Handy

Unter jedem Namen wird die genaue Anzahl der Belegungen angegeben. Um detailliertere Informationen zu erhalten, können Sie zu einem beliebigen Abschnitt gehen und sehen, was installiert wurde, wann es installiert wurde, wie viel Platz es einnimmt.

Machen Sie nicht den Fehler, davon auszugehen, dass sich die Leistung und Reaktionsfähigkeit Ihres Geräts nach der Verwendung der Reinigungs-App um 50-70 Prozent verbessern wird. Leider ist dies nicht der Fall. Wenn Sie zu wenig freien Speicherplatz auf Ihrem Handy haben, wird dieser Vorgang die Reaktionsfähigkeit des Systems geringfügig verbessern, aber nur, weil es den Speicherplatz auf Ihrer Festplatte benötigt, um zu funktionieren. Wenn Sie eine microSD-Karte verwenden, kann das Verschieben von Anwendungen erheblich helfen. Wenn das Betriebssystem Ihres Telefons diese Funktion nicht bietet, kann die SD Maid mit ROOT-Rechten diese Aufgabe übernehmen. Leider kann die Erlangung von Root-Zugang für viele ein ziemlich komplizierter Prozess sein.

Abschließend möchte ich sagen, dass Sie Anwendungen, die Sie nur selten verwenden, nicht im Speicher behalten sollten. Sie können sie jederzeit über den Anwendungsshop installieren.

Was ist zu tun, wenn Ihr Handy einfriert oder verzögert?? Wie man den internen Speicher „Android“ löscht und den RAM entlädt? Fragen wie diese sind sehr wichtig, da viele Menschen jetzt ein Android-Handy oder.Tablet haben. Aber es gibt einen Ausweg, und der ist unten zu finden.

So löschen Sie den System-Cache auf einem Samsung

Der einfachste Weg, um zwischengespeicherte Dateien auf Ihrem Samsung-Handy zu entfernen, ist die Bereinigung des Systemspeichers. Letztere wird vom System für die von ihm benötigten Zwecke verwendet, und ihr instabiler Betrieb kann die Funktionalität des gesamten Geräts beeinträchtigen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Reihenfolge der Schritte zum Löschen von Daten auf einem Smartphone vom jeweiligen Gerätemodell abhängt. Insgesamt ist der Algorithmus recht einfach und Sie können ihn problemlos im Zusammenhang mit Ihrem vorhandenen Samsung-Handy verwenden.

  • Schalten Sie Ihr Samsung-Handy ein;
  • Gehen Sie zu „Einstellungen“;
  • Tippen Sie in der Liste der Einstellungen auf „Optimierung“ (oder „Gerätewartung“ bei anderen Versionen von Samsung-Handys);

Brauchen Sie ein Reinigungsverfahren??

Ja, der Cache beschleunigt den Betrieb der installierten Anwendungen und kann in einigen Fällen sogar den Akku schonen. Solche Daten nehmen jedoch Platz auf der internen Festplatte ein. Besitzer von Premium-Geräten bemerken das nicht, denn auf lokalen Laufwerken kann man eine Menge Daten speichern.

Aber Geräte der mittleren und unteren Preisklasse erlauben es Ihnen leider nicht, freien Platz auf Ihrem Handy zu verschwenden. Besitzer dieser Geräte fragen sich eher, wie sie den Cache unter „Android“ löschen können. Dieses Verfahren hat jedoch nicht nur positive, sondern auch negative Aspekte.

Siehe auch  So starten Sie ein Spiel auf Ihrem iPhone neu

Unerwünschte Google Maps-Daten auf Android

Mit den neuesten Versionen der Anwendung „Google Maps“ (Google Maps) können Sie eine Karte einer beliebigen Route oder eines beliebigen Ortes herunterladen, was die Navigation erleichtert. Das Herunterladen solcher Karten erfordert viel Speicherplatz auf Ihrem Handy. Länderkarten können viele Gigabytes groß sein. Sie müssen daher möglicherweise den Speicher Ihres Android-Geräts löschen.

Um sie zu löschen, öffnen Sie die Karten-App, tippen Sie auf Ihr Konto-Avatar und wählen Sie „Offline-Karten“ aus der Liste.

Überprüfen Sie auf der sich öffnenden Seite, ob Sie Offline-Karten haben und wie viel Speicherplatz diese belegen. Löschen Sie sie bei Bedarf.

Wie man den Systemspeicher unter Android löscht

Ein Mangel an freiem Speicherplatz im Systemspeicher ist ein typisches Problem für Android-Geräte. Dieses Problem ist besonders akut für Nutzer von Low-End-Geräten. Auf diesen Geräten sind nur wenige Gigabyte Speicherplatz verfügbar.

Wenn auch Sie mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sind, sollte dieser Artikel Ihnen helfen. So löschen Sie den Systemspeicher auf Ihrem Android-Gerät.

Unerwünschte Anwendungen deinstallieren.

Wenn Sie den Systemspeicher auf Ihrem Android-Gerät leeren müssen, sollten Sie zunächst unnötige Apps entfernen. Es ist ganz einfach. Öffnen Sie zunächst Ihre Android-Einstellungen und gehen Sie zu „Anwendungen“ oder „App-Manager.

In diesem Abschnitt der Einstellungen wird eine Liste aller auf Ihrem Android-Gerät installierten Apps angezeigt. Wenn Sie diese Liste durchgehen, finden Sie vielleicht eine Reihe von Anwendungen, die Sie nie benutzen. Wenn Sie auf eine Anwendung klicken, die Sie nicht benötigen, öffnet sich ein Fenster mit dem Titel „Anwendungsdetails. Um die Anwendung zu deinstallieren, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Deinstallieren“.

Übertragen von Anwendungen auf eine austauschbare Speicherkarte.

Wenn Ihr Android-Gerät mit einer Speicherkarte ausgestattet ist, können Sie Anwendungen auf die Karte kopieren und so den Systemspeicher freigeben. Das Übertragen von Anwendungen auf die Speicherkarte erfolgt auf die gleiche Weise wie das Löschen. Öffnen Sie die Einstellungen und gehen Sie zur Liste der installierten Anwendungen. Öffnen Sie die Anwendung, die Sie auf die Wechselspeicherkarte verschieben möchten, und klicken Sie auf „Move to SD“

Nachdem Sie auf diese Schaltfläche getippt haben, verschiebt Android automatisch alle App-Dateien von Ihrem Systemspeicher auf Ihre SD-Karte.

Die einzige Einschränkung bei dieser Methode ist, dass nicht alle Anwendungen auf die Speicherkarte übertragen werden können. Wenn die App nicht übertragen wird, ist die Schaltfläche „Auf SD-Karte verschieben“ nicht aktiv und Sie können die Funktion nicht nutzen.

Unerwünschte Dateien löschen.

Um den Systemspeicher so weit wie möglich zu säubern, müssen Sie die Dateien untersuchen, die auf Ihrem Gerät gespeichert sind. Oft sammeln sich in Ordnern wie Bluetooth, Dokumente, Filme, Musik, Download, Bilder und Sounds eine große Anzahl unnötiger Dateien an. Der Download-Ordner, der für das Herunterladen von Dateien aus dem Internet verwendet wird, ist besonders voll mit Junk. Wenn Sie häufig Bluetooth zum Übertragen von Dateien verwenden, wird der Ordner auch mit vielen alten Dateien gefüllt sein.

Siehe auch  LTE auf Samsung deaktivieren. Mehr Informationen über VoLTE

Laden Sie eine Dateimanager-Anwendung herunter und verwenden Sie sie, um die Dateien im Systemspeicher zu überprüfen. Sie können zum Beispiel den Dateimanager (Explorer) verwenden.

SD-Mädchen verwenden.

SD maid wurde speziell entwickelt, um Junk-Dateien von Ihrem Android-Gerät zu löschen. Trotz seines Namens löscht SD Maid nicht nur die SD-Karte, sondern auch den Systemspeicher. Um den Systemspeicher mit dieser Anwendung zu löschen, starten Sie sie und gehen Sie zu „System“.

Klicken Sie im Abschnitt „System“ auf die Schaltfläche „Aktualisieren“.

Sobald das System den Systemspeicher Ihres Android-Geräts analysiert hat, klicken Sie auf „Löschen“.

Danach bittet das SD-Mädchen um eine Bestätigung und beginnt nach Erhalt mit der Löschung des Systemspeichers auf Ihrem Gerät.

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Wenn die oben genannten Optionen nicht erfolgreich waren und das Samsung-Smartphone nach dem Löschen unnötiger Informationen weiterhin hängt und langsam arbeitet, sollten Sie zu radikaleren Maßnahmen greifen. Eine davon ist, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Sobald das Verfahren abgeschlossen ist, befindet es sich im ursprünglichen Zustand zum Zeitpunkt des Kaufs. Mit dieser Methode kann das Gerät vollständig wiederhergestellt werden, ohne dass eine Software eines Drittanbieters verwendet werden muss. Um eine radikale Säuberung durchzuführen, müssen Sie:

  • Gehen Sie zum Abschnitt „Einstellungen“;
  • Öffnen Sie die Registerkarte „Allgemein“, dann „Zurücksetzen.
  • Wählen Sie in der Liste, die sich öffnet, „Einstellungen zurücksetzen“;
  • klicken Sie auf die Zeile und bestätigen Sie, um fortzufahren.

Warten Sie, bis alle Dateien gelöscht sind und das Gerät neu gestartet wurde. Ihr Smartphone wird so sauber wie neu sein.

Verwendung eines Flash-Laufwerks

Eine alternative Möglichkeit, Daten von Ihrem Smartphone zu speichern, könnte ein USB-Stick sein. Flash-Laufwerke sind kompatibel mit allen Geräten ab Android 4.0 und darüber. Sie benötigen einen speziellen Adapter. OTG-Kabel. Auf der einen Seite befindet sich eine vollwertige USB-Buchse, auf der anderen Seite eine Mini- oder Micro-USB-Buchse.

Ein OTG-Kabel verbindet Ihr Gerät nicht nur mit dem Flash-Laufwerk, sondern auch mit anderen Peripheriegeräten wie einer Maus, einer Tastatur usw.д.

Außerdem müssen Sie den Datei-Explorer öffnen, um die Daten zu übertragen, die richtige Datei auswählen und sie auf das Flash-Laufwerk verschieben.

Mit den folgenden einfachen Schritten können Sie Speicherplatz freimachen, ohne wichtige Informationen zu verlieren.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS