Wie Sie einen Virus von Ihrem iPad entfernen. Überprüfen Sie die von der Anwendung angeforderten Berechtigungen

Wie Sie einen Virus von Ihrem iPhone oder iPad entfernen

Manche Leute glauben, dass iPhones nie Viren bekommen. Es gibt sie tatsächlich, aber sie sind sehr selten. Wenn Sie glauben, dass Ihr iPhone mit einem Virus infiziert ist, könnten Sie Recht haben. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Sie eine missgestaltete App sehen, die Sie davon überzeugen will, dass iOS infiziert ist, nur um Sie auf eine trickreiche URL oder Seite im App Store umzuleiten, auf der Sie eine „Lösung“ finden.

Wenn Sie sicher sind, dass Ihr iPhone oder iPad mit einem Virus, Wurm oder einer anderen Form von Malware infiziert ist, lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie dies überprüfen und gegebenenfalls entfernen können. Wir erörtern auch, wie man diese Probleme in Zukunft vermeiden kann.

iOS-Viren

Bevor Sie herausfinden, wie Sie Ihr System überprüfen und schützen können, ist es wichtig zu wissen, ob iOS-Viren vorhanden sind. Die Antwort ist eindeutig: Ja, iOS hat Viren. Sie sind wenige, anfällig für Infektionen in erster Linie Geräte mit Jailbreak, sondern auf eine neue Tablette mit offizieller Firmware kann eine Malware zu bekommen.

iOS ist sicher, weil der Quellcode geschlossen ist und entdeckte Schwachstellen umgehend behoben werden. Entwickler schließen Schlupflöcher sofort und bringen System-Updates heraus, wenn ein Angriff entdeckt wird. Eine strenge Politik in Bezug auf Inhalte im App Store trägt ebenfalls zur Verbesserung der Sicherheit bei. Die Nutzer beschweren sich darüber, dass einige Apps nicht auf iOS installiert werden können. Apple ist jedoch der Meinung, dass der Schutz des Geräts vor Online-Angriffen wichtiger ist als die Bequemlichkeit des Einzelnen, und lässt daher nur Apps zu, die getestet wurden.

Dennoch gibt es Viren. Besonders Geräte mit Jailbreaks und älteren iOS-Versionen sind dafür anfällig. Malware kann:

  • Sammeln und Übermitteln von persönlichen Informationen. Bankkontonummern, Passwörter.
  • Kostenpflichtige Nachrichten senden oder kostenpflichtige Anrufe tätigen.
  • Herunterladen von Dateien und Installieren von Software ohne Wissen des Benutzers.
  • Verfolgung und Übermittlung von Nutzeraktivitäten.

Viren können heimlich arbeiten, so dass Sie sich ihrer Existenz erst bewusst werden, wenn Sie mit ernsthaften Problemen oder finanziellen Verlusten konfrontiert werden. Daher ist es notwendig, das System zu überprüfen und bestimmte Regeln für die Verwendung des Geräts einzuhalten.

einen, virus, ihrem, ipad

Nach Viren suchen

Da es nur wenige Viren für iOS gibt, gibt es keine Antivirenprogramme. Sie werden nicht in der Lage sein, Ihr System zu überprüfen, weder über eine App noch online, um zu sehen, ob Viren vorhanden sind. Es gibt jedoch einige Tipps zur Erkennung eines Virus wie WireLurker, der auf Ihr Tablet gelangt, wenn es mit einem infizierten Computer verbunden ist.

  • iOS-Einstellungen öffnen.
  • Gehen Sie zu „Allgemein“ und wählen Sie „Profil.
  • Prüfen Sie, ob das PPAppInstaller-Profil fehlt.

Das Vorhandensein eines Profils mit diesem Namen zeigt an, dass das System infiziert ist. Um iOS von Malware zu befreien, entfernen Sie das PPAppInstaller-Profil.

Wenn der Virus in der Safari-App in Form von Pop-ups auf dem iPad auftaucht, kann er durch Zurücksetzen der Standortdaten beseitigt werden:

  • Einstellungen öffnen.
  • Gehen Sie zu „Safari“.
  • Wählen Sie „Verlauf und Daten von Websites löschen“.

Wie kann man andere Viren entfernen, wenn es im App Store praktisch keine Antivirenprogramme gibt und die vorhandenen „nur zum Schein“ da sind?? Das geht nicht von allein. Jeder iOS-Virus wird zu einem bahnbrechenden Ereignis, das den Systementwicklern sofort bekannt ist. Die Schwachstelle wird in kurzer Zeit behoben, und das Tablet erhält sofort ein Update, das die „Lücke“ schließt.

Das einzige Problem, das die Entwickler nicht in den Griff bekommen, sind Pop-ups in Safari. Aber sie verwenden Browser-Cookies, so dass Sie sie leicht loswerden können, indem Sie die Daten der Websites löschen.

Backup vor der Installation eines virenverseuchten iPhones

Um Datenverluste zu vermeiden, wenn Sie einen Virus auf Ihrem iPhone entfernen, können Sie zunächst wichtige Dateien auf Ihrem iPhone sichern. FoneLab iOS Backup & Recovery ist ein sicheres und effektives Tool zur Sicherung und Wiederherstellung von Kontakten, Nachrichten, Notizen, Fotos, Kalendern, Erinnerungen, Sprachnachrichten, Sprachmemos und dem Safari-Verlauf auf iPhone, iPad oder iPod mit nur einem Klick.

  • Datensicherung von iPhone/iPad/iPod auf dem Computer mit einem Klick.
  • Wiederherstellung von iOS-Daten aus einer einzigen Sicherung auf Ihrem iOS-Gerät oder Computer.
  • Vorschau der Daten nach der Sicherung und Vorschau der Daten vor der Wiederherstellung.
  • Unterstützt iPhone 11 / XS / XS Max / X / XR / 8/7/6/5, iPad und iPod.

Sichern von iPhone-Daten vor dem Entfernen eines Virus

Kostenloses Herunterladen, Installieren und Ausführen des Programms auf Ihrem Computer. Wählen Sie „iOS-Daten sichern und wiederherstellen“.

Klicken Sie auf „iOS-Daten sichern“ und verbinden Sie Ihr iOS-Gerät mit Ihrem Computer. Wählen Sie dann einen Sicherungsmodus aus Standard-Sicherung und Verschlüsselte Sicherung.

Siehe auch  Der Computer schaltet sich ein, aber der Monitor funktioniert nicht.

Drücken Sie „Start“, um die Standard-Sicherung zu starten. Sie können die Daten auswählen, die Sie sichern möchten. Klicken Sie dann auf „Weiter“, um die Sicherung zu starten.

iOS Data Backup Restore kann Ihnen helfen, alle Ihre häufig verwendeten iPhone / iPad / iPod Daten schnell zu sichern. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen über den Verlust von Daten beim Löschen des iPhone-Virus machen. Außerdem garantiert Ihnen dieses professionelle Tool einen schnellen und einfachen Backup-Prozess.

Prüfen Sie, ob Ihr iPhone mit Malware infiziert ist

Kann das iPhone mit Viren infiziert werden? In diesem Artikel erkläre ich, wie Sie Ihr iPhone auf Malware scannen und wie Sie einen Virus entfernen können, wenn er entdeckt wurde.

Autor: Danny Maiorca, freiberuflicher technischer Redakteur

Das iPhone ist bekannt für seine Sicherheitsvorkehrungen: Der von Apple angebotene Schutz vor Malware ist einer der Hauptgründe für den Kauf des Geräts.

Seien Sie vorsichtig, Ihr Telefon ist nicht zu 100 Prozent vor Bedrohungen sicher.

Im Folgenden werde ich Ihnen erklären, wie Sie Viren auf Ihrem iPhone erkennen und entfernen können.

Können iPhones mit Viren infiziert werden??

Können iPhones also mit Viren infiziert werden?? Kurz gesagt, ja. Natürlich sind Malware-Infektionen bei iPhones weniger häufig als bei Android-Smartphones. Solche Vorfälle kommen jedoch vor.

Malware auf dem iPhone kann schweren Schaden anrichten. In einigen Fällen verursacht die Malware geringfügige Unannehmlichkeiten wie eine schnelle Entladung der Batterie. Wenn jedoch ein Identitätsdiebstahl stattgefunden hat, ist die Lage, wie Sie sich vorstellen können, viel ernster.

In jedem Fall können Sie den Schaden minimieren. Lernen Sie zunächst, wie Sie Malware auf Ihrem iPhone erkennen können.

Wie Malware Ihr iPhone beeinträchtigt?

Wie Computerviren beeinträchtigt auch Malware häufig die Leistung Ihres iPhone.

Sie werden feststellen, dass sich die Batterie schneller entlädt als zuvor. Natürlich können auch andere Faktoren wie kälteres Wetter und das Alter Ihres Geräts die Akkulaufzeit beeinträchtigen. Wenn Sie feststellen, dass Sie Ihr Handy jetzt häufiger aufladen müssen, empfehle ich Ihnen, nach Malware zu suchen.

Wenn Ihr Telefon von Malware befallen ist, überhitzt das Gerät schneller. Es gibt aber auch andere Ursachen für eine Überhitzung des Telefons, wie z. B. eine Überladung oder eine große Anzahl von laufenden Anwendungen. Wenn jedoch Malware auf Ihrem Telefon installiert ist, arbeitet es härter und überhitzt sich stark.

Leere Akkus und Überhitzung des Telefons. sind zweifelsohne wichtige Anliegen. Aber solange sie nicht kritisch werden, werden Sie wahrscheinlich nicht einmal darüber nachdenken, Ihr Telefon zu aktualisieren. Eine schwerwiegendere Folge von iPhone-Malware ist, dass Ihr Telefon irgendwann nicht mehr funktioniert.

Beachten Sie insbesondere, dass Malware, die Ihr iPhone infiziert, wahrscheinlich mehr als nur den Betrieb Ihres Geräts beeinträchtigt. Angreifer können Ihre Kennwörter und andere sensible Daten stehlen. Cyberkriminelle verkaufen gestohlene Informationen oder nutzen sie, um Ihre Konten zu kompromittieren.

So überprüfen Sie Ihr iPhone auf Viren oder Malware?

Wenn Sie glauben, dass Ihr iPhone mit Malware infiziert ist, lesen Sie die folgenden Anweisungen.

Hier sind einige praktische Möglichkeiten, Ihr iPhone auf Viren oder Malware zu überprüfen.

Nach unbekannten Anwendungen suchen

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Malware auf Ihrem iPhone zu erkennen, besteht darin, nach unbekannten Apps zu suchen. Sie sollten nach Anwendungen suchen, die Sie nicht heruntergeladen haben und die nicht zu den Standardanwendungen von Apple gehören.

Überprüfen Sie die Dateien und Ordner auf dem Startbildschirm. Wenn Sie nichts sehen, aber immer noch Zweifel haben, schauen Sie in Ihre iPhone-Einstellungen. Vielleicht finden Sie dort etwas Unbekanntes.

Prüfen Sie, ob Ihr Gerät jailbroken ist

Die Menge an Optionen, die ein Benutzer hat, um sein iPhone zu jailbreaken, macht es sehr attraktiv. Ich rate Ihnen jedoch dringend davon ab, dies zu tun. Dadurch erlischt nicht nur die Garantie, sondern Ihr iPhone wird auch anfälliger für Malware.

Natürlich kann es sein, dass Sie ein gebrauchtes Gerät gekauft haben und nicht wussten, dass es jailbroken ist. Für die Sicherheit Ihres iPhones spielt es jedoch keine Rolle, ob Sie es selbst jailbreaken oder ob Sie vermuten, dass jemand anderes es tut. Die Prüfung auf Jailbreak ist einer der Schritte zur Erkennung des Virus.

Es ist nicht einfach, herauszufinden, ob Ihr Telefon gejailbroken wurde. Einer der möglichen Hinweise ist das Vorhandensein der Cydia-App. Diese App ist nur auf jailbroken iOS-Geräten verfügbar.

Prüfen Sie Ihre Telefonrechnung

Wenn Sie Malware auf Ihrem iPhone installiert haben, verbraucht das Telefon mehr Daten als vorgesehen. Wenn Sie das in Ihrem Datentarif festgelegte Volumen überschreiten, erhalten Sie eine höhere Rechnung.

Ein weiteres mögliches Anzeichen für Malware auf Ihrem iPhone sind seltsame eingehende oder ausgehende Anrufe, die Sie nicht tätigen oder an deren Empfang Sie sich nicht erinnern können. Auch diese Anrufe können zu einer unerwartet hohen Rechnung führen.

Prüfen Sie, wie viele Daten Sie verbraucht haben, indem Sie zu Einstellungen Mobiles Netzwerk gehen und zu Mobile Daten scrollen. Sie können sich auch an Ihren Dienstanbieter wenden.

Prüfen Sie den verfügbaren Speicherplatz

Der Speicher Ihres Telefons kann aufgrund einer großen Anzahl von Anwendungen oder Fotos fast voll sein. Wenn der verbleibende Speicherplatz jedoch deutlich geringer ist als erwartet, ist Ihr iPhone möglicherweise mit Malware infiziert.

Um die Speicherkapazität zu überprüfen, gehen Sie zu Einstellungen Allgemein iPhone Speicher.

Wie Sie einen Virus auf Ihrem iPhone loswerden

Wenn Sie alle oben genannten Schritte durchgeführt haben und vermuten, dass Ihr iPhone infiziert ist, müssen Sie sofort handeln. Hier sind einige einfache Anweisungen, wie Sie den Virus auf Ihrem Gerät loswerden können.

Siehe auch  Das iPad zeigt an, dass es geladen wird, aber es lädt nicht

Starten Sie Ihr iPhone neu

In manchen Fällen kann ein Neustart des iPhones helfen, Malware loszuwerden.

Wie Sie dies tun, hängt vom jeweiligen Gerät ab. Wenn Ihr iPhone beispielsweise eine „Home“-Taste hat, halten Sie sowohl die Home-Taste als auch die Ein/Aus-Taste gedrückt. Führen Sie diesen Vorgang durch, bis sich Ihr Telefon aus- und wieder einschaltet.

Wenn Ihr iPhone nicht über eine Home-Taste verfügt, können Sie trotzdem einen Neustart erzwingen und Ihr iPhone in den Wiederherstellungsmodus versetzen.

Wie Sie sich in Zukunft nicht mit einem iPhone-Virus anstecken

Wenn Sie herausgefunden haben, wie Sie Ihr iPhone auf Viren überprüfen können, ist es auch nützlich zu wissen, wie Sie es vor einer möglichen Infektion schützen können. Der größte Teil der Arbeit wird ohne Benutzerinteraktion erledigt. Die hohe Sicherheit der Apple-Geräte wird durch gründliche Kontrollen und eine strenge Sichtung aller im App Store verfügbaren Anwendungen gewährleistet: Schon der geringste Verdacht auf Malware wird zur Änderung zurückgewiesen.

Ein weiterer Schutzwall ist das bereits erwähnte besondere interne System des iPhones: Jedes Programm ist vom Rest isoliert. Wenn die Anwendung infiziert ist, wird sie automatisch unter Quarantäne gestellt und das Problem ist leicht zu lösen.

Da das iPhone über ein integriertes Sicherheitssystem verfügt, wird die Sicherheit mit jeder iOS-Aktualisierung verbessert. Es wird daher empfohlen, dass Sie Ihr System immer auf die neueste Version aktualisieren, insbesondere wenn Ihr Gerät Probleme hat.

Sie müssen kein Virenschutzprogramm auf Ihrem iPhone installieren, aber es ist gut für die Sicherheit und den Seelenfrieden. Zusätzlich werden alle heruntergeladenen Dateien auf bekannte Viren gescannt. um die Datenbank der bekannten Viren auf dem neuesten Stand zu halten, sollten Sie Ihr Antivirenprogramm regelmäßig aktualisieren.

Nicht zuletzt kann ein iPhone-Besitzer sein Gerät vor Hackern schützen, indem er Apps nur aus dem App Store installiert und Dateien nur aus vertrauenswürdigen und zuverlässigen Quellen herunterlädt.

Nur wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, ist die Sicherheit Ihres Geräts gewährleistet.

Wie man Spyware auf dem iPhone erkennt

Sie wollen herausfinden, ob Ihr iPhone Spyware enthält, wissen aber nicht, wie? Keine Sorge, wir zeigen Ihnen einige einfache Methoden, wie Sie Spyware erkennen und entfernen können.

So erkennen Sie Spyware auf Ihrem iPhone

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um herauszufinden, ob Ihr iPhone Spyware enthält:

  • Prüfen Sie auf Überhitzungsprobleme
  • Überprüfen Sie die Batterielaufzeit Ihres iPhone
  • Überprüfen Sie die Datennutzung Ihres iPhone
  • Prüfen Sie, ob Sie häufig Login-Anfragen erhalten
  • Achten Sie beim Anrufen auf Hintergrundgeräusche
  • Führen Sie einen Spyware-Scan durch

Prüfen Sie auf Überhitzungsprobleme

Spyware muss im Hintergrund laufen, was in der Regel zu Überhitzungsproblemen führt. Wenn Ihr iPhone gelegentlich überhitzt, ist das normal. Wenn es jedoch häufig auftritt, auch wenn Sie es nicht benutzen, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass Ihr iPhone anfällig für Spyware ist.

Überprüfen Sie den Ladezustand der iPhone-Batterie

Die Batterie Ihres iPhones entlädt sich schneller als gewöhnlich? Spyware auf dem iPhone verschwendet viel Batteriestrom. Der Akku wird schneller entladen.

Überprüfen Sie die Datennutzung Ihres iPhone

Spyware sendet und empfängt normalerweise Daten (in der Regel Ihre persönlichen Daten) über das Internet. Wenn Sie ein unerwartetes Problem mit hoher Datennutzung haben, befindet sich wahrscheinlich Spyware auf Ihrem iPhone.

Um die Verwendung Ihrer Daten zu überprüfen:

Sie können dann die Datennutzung Ihres iPhones überprüfen und sehen, ob es Probleme damit gibt.

Prüfen Sie, ob Sie häufige Login-Anfragen erhalten

Haben Sie in letzter Zeit Login-Anfragen auf Ihrem iPhone erhalten?? Wenn dies häufig geschieht, müssen Sie vorsichtig sein!

Sie sollten prüfen, ob Sie die Ursache für diese Anfragen ermitteln können. Wenn die meisten dieser Anfragen unbekannt sind, befindet sich möglicherweise Spyware auf Ihrem iPhone, die versucht, Ihre Apple ID zu verwenden.

Prüfen Sie beim Anrufen auf Hintergrundgeräusche

Hörbare Geräusche beim Tätigen oder Entgegennehmen eines Anrufs weisen ebenfalls auf das Vorhandensein von Spyware auf Ihrem iPhone hin. Rauschen bedeutet, dass Ihr Anruf wahrscheinlich von Spyware aufgezeichnet wird. An dieser Stelle müssen Sie wachsam sein.

Einen Spyware-Scan durchführen

Dies ist eine der zuverlässigsten Methoden, um zu überprüfen, ob Ihr iPhone Spyware enthält. Sie sollten eine Sicherheits-App starten, um Ihr iPhone zu scannen.

Sie können eine Anwendung wie Avira Mobile Security, McAfee Mobile Security und Norton Mobile Security aus dem App Store herunterladen. Führen Sie dann eine App aus, um Ihr iPhone auf Spyware oder andere Sicherheitsprobleme zu überprüfen.

So entfernen Sie Spyware und schützen Ihr iPhone

Wenn Sie leider Spyware auf Ihrem iPhone finden, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt noch ein paar weitere Möglichkeiten, sie zu entfernen.

  • Scannen Sie Ihr iPhone mit der Sicherheits-App
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr iOS auf dem neuesten Stand ist
  • Ihr iPhone zurücksetzen

Scannen Sie Ihr iPhone mit einer Sicherheits-App

Sie sollten eine Sicherheitsanwendung aus dem App Store herunterladen und sie zum Scannen und Entfernen von Spyware auf Ihrem Computer verwenden.

Zu den Anwendungen, die Sie ausprobieren können, gehören Avira Mobile Security, McAfee Mobile Security, Norton Mobile Security, usw. Д. Ich hoffe, das hilft Ihnen, Ihr Spyware-Problem zu lösen.

stellen Sie sicher, dass Ihr iOS auf dem neuesten Stand ist

Neue System-Updates beheben Sicherheitsprobleme für Ihr iPhone-System. Wenn Sie Ihr iOS auf dem neuesten Stand halten, können Sie Ihr iPhone gut schützen. Um dies zu tun:

Das sollte Ihr iPhone sicherer machen.

Starten Sie Ihr iPhone neu

Dies entfernt alle Inhalte auf Ihrem iPhone und setzt Ihr System zurück, um Ihnen bei der Entfernung der Spyware zu helfen.

Dadurch werden alle Daten auf Ihrem iPhone gelöscht! Sie sollten Ihre Daten sichern, bevor Sie diese Methode ausprobieren.

Siehe auch  Warum sagt das iPad, dass es nicht aufgeladen wurde?. Vergessen Sie nicht die Garantie für Ihr iPhone!

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, Ihr iPhone vor Spyware zu schützen. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns unten einen Kommentar hinterlassen.

Viren auf iOS

Alle iOS-Anwendungen laufen in der sogenannten Sandbox. Diese Sandbox verhindert, dass Programme auf iOS-Komponenten zugreifen. Dies ist ein Grund für das hohe Sicherheitsniveau des Systems. Das heißt, das Dienstprogramm kommuniziert ausschließlich mit seinen eigenen Dateien und Ressourcen. Es gibt keinen Platz für bösartige Komponenten, wenn sie vorhanden sind. Darüber hinaus können Anwendungen aus dem App Store auf dem iPhone und iPad installiert werden. Das ist in gewisser Hinsicht eine gute Sache, denn jede Software wird gründlich getestet, bevor sie im App Store veröffentlicht wird. Es gibt also keine Malware im Shop. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass die Software, wenn sie nicht im App Store erhältlich ist, auch nicht auf dem Telefon erscheint.

Wie man sich infiziert

Der einfachste und leichteste Weg, einen Virus auf Ihre iOS-Dateien zu bekommen, ist ein Jailbreak. Mit diesem Begriff bezeichnen die Experten das Hacken von Betriebssystemen. Damit kann der Nutzer Software von Drittanbietern auf dem Smartphone installieren, Systemdateien und Komponenten verwalten. In einigen Fällen werden die Anwendungen direkt von einem Personal Computer aus installiert. Natürlich, Jailbreaking allein wird nicht eine „sechs“ „zehn“, aber es ermöglicht Ihnen, auf einem alten „Eisen“ die neueste Version eines Programms verwenden.

Für solche Geräte wurde ein eigener Shop namens Cydia eingerichtet. eigentlich eine Kopie des App Stores. Es gibt mehr als 50 Spyware-Programme, von denen bekannt ist, dass sie iOS-Geräte infiltrieren, insbesondere nach dem Jailbreaking. Der Nutzer läuft Gefahr, Opfer eines Cyberangriffs zu werden, wenn er nach dem Hacken des Telefons „Hilfe“ bei der Konfiguration erhält. Eine weitere Möglichkeit für Viren, das Smartphone zu infiltrieren, ist das Herunterladen eines neutralen Programms unter einem neutralen Namen aus Cydia.

Wie man feststellt, ob ein Virus vorhanden ist

Die Viren verfügen über die üblichen Funktionen: Sie stehlen Kontakte, Fotos, Videos und Nachrichten und verfolgen den Browserverlauf und den geografischen Standort des Opfers. Fortgeschrittene Versionen von Viren sind in der Lage, Telefongespräche aufzuzeichnen, Fotos zu machen und den Inhalt von Gesprächen zu kopieren. Alle Informationen werden in der Regel an einen Kontrollserver gesendet, wo Sie mit Hilfe einer praktischen Schnittstelle alles tun können, was Sie wollen.

Sie können die Auswirkungen von Viren anhand des Verhaltens des Geräts feststellen. Das Smartphone erwärmt sich, wird schnell leer, wird langsamer und braucht lange zum Hochfahren. Aggressive Werbung ist ein weiterer Virustyp, der sich seit 2015 aktiv verbreitet. Sie infiltrieren das System, installieren eine große Anzahl von Drittanbieter-Anwendungen mit aufdringlicher Werbung. Die Werbung ist nicht nur lästig und störend, sondern wird oft zum Einfallstor für Trojaner.OSX.Vsrch.a.

Wie man heilt

Daher sind Viren auf iOS recht selten, aber nicht unbekannt. Der Benutzer muss sich selbst darum bemühen, den Virus in sein Gerät zu bekommen. Wenn dies der Fall ist, lässt sich das Problem nicht immer von selbst lösen, und häufiger werden Fachleute zu Hilfe gerufen. Es ist jedoch möglich, die folgenden Schritte selbst durchzuführen:

  • Entfernen Sie die bösartige Anwendung;
  • Löschen Sie die Daten und den Verlauf des Safari-Browsers;
  • Starten Sie Ihr Smartphone oder Tablet neu;
  • iPhone aus einer Sicherungskopie wiederherstellen;
  • Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.

Wenn es Ihnen gelungen ist, den Virus loszuwerden, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass das Problem in Zukunft nicht wieder auftritt. Installieren Sie zu diesem Zweck Kaspersky Security Cloud für iOS, laden Sie nur Apps aus dem AppStore herunter, verwenden Sie keine unerprobten Links und aktualisieren Sie iOS regelmäßig. Und wenn Sie den Trojaner immer noch nicht loswerden können, holen Sie sich Hilfe von einem qualifizierten Fachmann.

iPhone vom Backup wiederherstellen

Es ist zu hoffen, dass der Nutzer regelmäßig eine Sicherungskopie seiner Daten auf dem Gerät erstellt. Wenn dies der Fall ist, ist es einfach, Ihre Daten wiederherzustellen und festzustellen, ob die Malware entfernt wurde. Wenn das nicht funktioniert hat, ist es möglich, dass Kopien des iPhones unerwünschte Software aufgenommen haben. Daher müssen Sie das iPhone von einem älteren Backup wiederherstellen, das vor dem Auftreten des Problems erstellt wurde.

Wenn alle Daten infiziert sind und jede geliehene Datei unbrauchbar oder anderweitig nicht verfügbar ist, müssen Sie Ihr Lieblings-Handy auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Bereinigen Sie das Apple-Smartphone, indem Sie Einstellungen. Allgemein. Zurücksetzen. Alle Inhalte und Einstellungen löschen wählen. Dann geben wir das Passwort ein und bestätigen den Vorgang. Warten Sie, bis die Deinstallation abgeschlossen ist, und richten Sie dann das iPhone als neues Gerät ein.

Nach Abschluss aller Vorgänge installieren Sie die zu verwendenden Anwendungen neu. Starten Sie die digitalen Medien neu und machen Sie die Schnittstelle für Sie. Aktualisieren Sie jetzt regelmäßig iOS, machen Sie keinen Jailbreak, achten Sie auf Social-Engineering-Angriffe und öffnen Sie keine verdächtigen Links. Das ist alles, was ich Ihnen sagen wollte.

Heute, liebe Leserinnen und Leser, haben Sie herausgefunden, ob sich das iPhone einen Virus einfangen kann. Melden Sie sich an, um neue Artikel per E-Mail zu erhalten. Teilen Sie Artikel in sozialen Netzwerken.Netzwerke. Markieren Sie dazu den Text und folgen Sie den Anweisungen oder drücken Sie die sozialen Schaltflächen.Netze von unterhalb des Bildschirms.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS